Aktuelles

Feed abonnieren.
Mittwoch, 17. April 2013

Erfolgreicher Abschluss der Trainings im ESF-Projekt „Service4KMU“

Ein letztes Mal konnten Prof. Dr. Johann Strassl und Prof. Dr. Günter Schicker (Fakultät Betriebswirtschaft) am vergangenen Freitag Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Projektpartner zu einem Training begrüßen. Das ESF-Förderprojekt „Service4KMU“ neigt sich damit dem Ende entgegen. Noch bis Oktober 2013 wird das Projekt vom Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Nach bereits drei durchgeführten Trainings im letzten Jahr fand vergangenen Freitag das letzte Training im ESF-Projekt „Service4KMU“ statt. Die sechs Projektpartner, die sich aus kleinen und mittelständischen Unternehmen der Energiebranche zusammensetzten, konnten dabei ihr Wissen im Service Engineering weiter vertiefen. Die Module „Services gestalten“ und „Services vermarkten und kommunizieren“ brachten den Teilnehmern den Prozess zur Planung neuer Dienstleistungen näher und zeigten ihnen, wie ein Vermarktungs- und Kommunikationskonzept erstellt wird.
Damit sind alle spezifisch auf die Servicereife der teilnehmenden Unternehmen zugeschnittenen Trainingsmodule in den Bereichen Service Strategie und Service Engineering erfolgreich durchgeführt. Die sechs Projektpartner haben im Zuge der Trainings Methoden und Werkzeuge kennen gelernt, um ihr Servicegeschäft weiter zu professionalisieren.
Die wissenschaftliche Mitarbeiterin B.A. Cornelia Röhricht unterstützte die Planung und Durchführung der Trainings. Die Trägerschaft des Projektes hat das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst im Rahmen des Europäischen Sozialfonds (ESF) der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) übertragen.