Angewandte Informatik (Bachelor), Studienrichtung Medieninformatik

– Allgemein

Profil der Absolventen

Absolventinnen und Absolventen mit Studienrichtung Medieninformatik sind spezialisierte Informatiker für das Berufsfeld der Produktion digitaler Medien sowie der Entwicklung interaktiver Computer-Anwendungen. Als Informatikerin oder Informatiker mit Gestaltungskompetenz entwerfen und realisieren sie Software für medientechnische Produkte, Geräte und Anwendungen. Ihre informationstechnische Kompetenz befähigt sie zur Mitarbeit im Bereich der zunehmenden Integration digitaler Medien. Als Spezialisten für die Mensch-Computer-Interaktion finden sie ihr Einsatzgebiet ferner beim fortschreitenden Einsatz des Computers selbst »als Medium«. 

Perspektiven

Typische Einsatzgebiete für Medieninformatiker finden sich zum Beispiel in der Entwicklung von:

  • dynamischen Internetauftritten (eCommerce)
  • interaktiver Computergrafik (Spieleindustrie)
  • neuartigen Benutzeroberflächen
  • mobilen Anwendungen
  • Computer-Based-Training Software (Verlage)

Das Studium in der Studienrichtung Medieninformatik

Zu den unter Angewandte Informatik/Das Studium genannten Studieninhalten kommen in der Studienrichtung Medieninformatik folgende Lehrveranstaltungen hinzu:

Im ersten Studienabschnitt, um die Basis im Bereich digitaler Medien zu legen:

  • Design und Produktion digitaler Medien
  • Grundlagen der Codierungstheorie und Kryptologie
  • Mediengestaltung
  • Web-Client-Technologien

Das weitere Studium vermittelt Kompetenzen in Konzeption und Entwicklung benutzerfreundlicher interaktiver Softwaresysteme. Schwerpunkte bilden außerdem Web-Engineering oder die Entwicklung mobiler Applikationen.

Studienfächer (Auswahl):

  • Software-Ergonomie
  • Websysteme und Web-Datenbanken
  • Mobile Computing