Handels- und Dienstleistungsmanagement (Bachelor)

Allgemeines

Der Studiengang „Handels- und Dienstleistungsmanagement“ vermittelt sowohl das notwendige betriebswirtschaftliche Grundwissen als auch wahlweise Vertiefungen in den Bereichen Handelsmanagement, Finanz-/Versicherungsmärkte, im Industriellen Dienstleistungsmanagement und im E-Commerce. Damit werden insbesondere Studierende angesprochen, die sich frühzeitig auf spezifische Anforderungen des Handels, der Finanzmärkte, des Servicegeschäfts in der Industrie und des Internethandels ausrichten wollen.
Ziel des Studiums ist es, die erforderlichen betriebswirtschaftlichen Fachkenntnisse und Fähigkeiten zu erlangen, um in der betrieblichen Praxis Problemstellungen zu verstehen, passende Lösungskonzepte zu entwickeln und diese anschließend erfolgreich umzusetzen.
Die Studierenden sollen dabei auch befähigt werden,internationale Bezüge zu beachten, Werte und Normen heutiger Wirtschaftssysteme sowie die damit verbundenen Verhaltensweisen zu reflektieren. Hierzu wird ihnen das notwendige Rüstzeug auf fachlicher, methodischer und persönlich-sozialer Ebene vermittelt („Problemlösungskompetenz“).

Das Studium

Das Studium umfasst eine Regelstudienzeit von sieben Semestern, darin enthalten sind auch praktische Studienabschnitte.
In der ersten Studienphase (Semester 1 und 2) werden die betriebswirtschaftlichen Grundlagen gelegt. Dazu gehören folgende Vorlesungen:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Bilanzlehre und –technik
  • Wirtschaftsmathematik
  • Wirtschaftsstatistik
  • Arbeitsrecht
  • Wirtschaftsprivatrecht
  • Finanz- und Investitionswirtschaft
  • Informationsmanagement
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Marketing
  • Organisation
  • Personalmanagement
  • Produktion und Logistik
  • Steuerlehre

In den anschließenden beiden Studienabschnitten folgt dann die Übertragung, Vertiefung und Anwendung der in der 1. Phase erlernten Grundlagen. Für den Studiengang Handels- und Dienstleistungsmanagement sind folgende Vertiefungsrichtungen vorgesehen:

  • Handel (40 Leistungspunkte): Grundlagen Handelsmanagement, Einkauf und Logistik im Handel, Handelsmarketing, IT-Warenwirtschaft im Handel, Standort- und Immobilienmanagement im Handel,Handelsprojekte (Vertiefte Praxis), Versandhandel,Mitarbeiterführung im Handel, Praktikum Warenwirtschaft (SAP)
  • Finanz- und Versicherungsmärkte (40 Leistungspunkte): Investition und Portfoliomanagement, Finanzierung, Investition und Steuern, Märkte und Institutionen, Finanzmärkte und Financial Planning, Versicherungsmanagement und Risiken, Empirische Finanzmarkt-Analyse, E-Finance-Systeme, Altersvorsorge, Derivate, Investor Relations und Merger & Acquisitions
  • Industrielles Dienstleistungsmanagement (40 Leistungspunkte): Grundlagen Industrielles Dienstleistungsmanagement, Geschäftsmodelle / Service Engineering, Dienstleistungsmarketing, Prozess- und Qualitätsmanagement, Operations / DLLogistik, Service Technologie und Informationssysteme, Human Resource Management, Projekte (vertiefte Praxis).
  • E-Commerce (40 Leistungspunkte): Geschäftsmodelle des E-Commerce, E-Commerce Prozesse, E-Commerce Marketing, E-Commerce Strategie, E-Commerce Informationssysteme, E-Commerce und IT-Sicherheit, Web-Design und Web-Controlling

Während dieser beiden Studienabschnitte erfolgt das Praxissemester sowie die Anfertigung der Bachelor-Arbeit.
Mit erfolgreichem Abschluss des Studiengangs wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B. A.) verliehen.