Medizintechnik (Bachelor) – Perspektiven

Studienziel und Abschluss

Das Studium vermittelt die Fähigkeit, in national und international tätigen Unternehmen der Medizintechnik Aufgaben in unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen  zu übernehmen.

Mit erfolgreichem Abschluss des Studiengangs wird der akademische Grad Bachelor of Engineering (B. Eng.) verliehen.

Tätigkeitsbereiche

Den Ingenieuren der Medizintechnik steht nach Abschluss ihres Studiums ein breites Spektrum an Betätigungsfeldern offen.

Zu den Tätigkeitsbereichen gehören zum Beispiel:

  • Entwicklung verschiedenster medizintechnischer Geräte und Systeme, wie z.B. Röntgen- und Magnetresonanzverfahren, Instrumente zur minimalinvasiven Chirurgie oder medizinische Dosierungssysteme.
  • Forschung und Weiterentwicklung medizinischer Verfahren.
  • Produktmanagement, Beratung und Vertrieb medizintechnischer Geräte und Systeme für mittelständische Unternehmen oder Großkonzerne.
  • Qualitätssicherung unter Beachtung der gesetzlichen Regelungen.
  • Service von komplexen Diagnose- und Therapiesystemen.
  • Beratung und Management von Kliniken und Arztpraxen bei der Konzeption, Auswahl und Anwendung von medizintechnischen Geräten und Systemen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Neben einem direkten Berufseinstieg besteht die Möglichkeit, einen nachfolgenden Masterstudiengang zur gezielten Spezialisierung zu belegen.

Zukunftsbranche Medizintechnik

Die Marktperspektiven für medizintechnische Produkte vergrößern sich in den Industrieländern durch die demographische Entwicklung, in Schwellenländern durch die zunehmende Industrialisierung und mit den wachsenden Ansprüchen an das Gesundheitssystem. Deutsche Medizintechnik erfährt im In- und Ausland hohe Akzeptanz, die Auslandsumsätze sind in den Jahren 2009 bis 2012 von 11,43 Mrd. Euro auf 15,1 Mrd. Euro gestiegen (Betriebe ab 50 Beschäftigte, Quelle: Spectaris, Statistisches Bundesamt). Dies verdanken viele deutsche Unternehmen neben der Produktion größtenteils den vielen Neu- und Weiterentwicklungen von medizinischen Produkten.

Medizintechnik ist grundsätzlich eine innovative Zukunftsbranche. Betrachtet man alleine die Zahl der Anmeldungen beim Patentamt, liegt die Medizintechnik vor Bereichen wie beispielsweise elektrische Bauteile oder Fahrzeugtechnik.

Um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können, ist die Fähigkeit zur ständigen technologischen Innovation für Deutschland von großer Bedeutung. 

Die Situation in der Wirtschaft und am Arbeitsmarkt – sowohl im regionalen als auch überregionalen Raum der Hochschulregion – wird den Absolventen sehr gute berufliche Perspektiven in einem zukunftsträchtigen Arbeitsumfeld bieten.

Weitere Informationen zur Branche der Medizintechnik finden Sie in unserem Flyer zum Studiengang, der Zusammenstellung verschiedener Studien und Marktanalysen oder den Videos zu Medizintechnik.