Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir hoffen, Sie sind gut in das Wintersemester 2022/23 gestartet.

Damit Sie bestens informiert sind, finden Sie nachfolgend in unserem 10. Newsletter „Lehre” Informationen zu aktuellen Entwicklungen im Bereich Lehre, Ausschreibungen sowie
Veranstaltungstermine.

Ihr Team vom Kompetenzzentrum Digitale Lehre

GUTE LEHRE AN DER OTH

Haben Sie kürzlich über Ihre Lehre publiziert oder einen spannenden Workshop oder Vortrag rund um das Thema Lehre besucht? Dann berichten Sie doch darüber- und auch sonst haben hier in der Rubrik „Gute Lehre an der OTH” alle lehrbezogenen Themen an unserer Hochschule Platz. Schicken Sie Ihren Abstract mit bis zu 1000 Zeichen dazu einfach via E-Mail an das
Kompetenzzentrum Digitale Lehre. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

Aktuelles von der Didaktikbeauftragten

(Prof. Dr. Mandy Hommel)

In der vergangenen Woche fand das erste Seminar des BayZiel an unserer Hochschule statt. Das Seminar war ausgebucht, 13 der 15 TeilnehmerInnen waren KollegInnen aus Amberg oder Weiden. Thema des Seminars war ein innovativer Ansatz, um Lehr-Lern-Prozesse zu gestalten: „Problemorientiertes Lehren und Lernen”, auch als problem-based learning bezeichnet. Die Dozentin, Frau Agnes Weber, ist durch mehrere Publikationen zu problembasiertem Lernen bekannt (Weber, 2007).

Der Ansatz selbst hat seine Wurzeln in der Medizinerausbildung an der McMasters University in Kanada und entstand Ende der 1960er Jahre. Die Maastricht University gehört zu den ersten Hochschulen weltweit, die den Ansatz in größerem Umfang eingeführt haben (Dolmans, 1994). Das Maastrichter Modell ist auch als Siebensprung bekannt. Andere Modelle problembasierten Lernens finden sich u. a. bei Barrett (2010) oder Hmelo-Silver (2004).

Ziel des lernzentrierten Ansatzes ist es, den Theorie-Praxis-Transfer zu vereinfachen oder die viel zitierte Kluft zwischen Wissen und Handeln zu überwinden. Um das zu erreichen, erfolgt Lernen anhand exemplarischer Probleme beruflichen Handelns, die angemessen komplex sind, wenig strukturiert, eine leichte Überforderung darstellen und den Ausgangspunkt der Lernprozesse bilden. Im Erarbeiten möglicher Lösungswege und dafür erforderlicher Informationen setzen sich Lernende intensiv mit den Lerninhalten auseinander und konstruieren so ihr Wissen.

Um den Transfer in die eigene Lehrpraxis weiter zu begleiten und diskutieren zu können, gibt es mit dem Didaktik-Café die Möglichkeit des informellen und zwanglosen Austauschs bei einem Kaffee/Tee und/oder einem gemeinsamen Mittagessen.
Dazu wird Frau Mandy Hommel am 11.01.2023 in Amberg und am 18.01.2023 in Weiden sein, jeweils von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Konkrete Informationen zu den Treffpunkten, wie Mensa, Cafeteria, Lounge, etc. folgen mit einem kurzen Reminder ca. eine Woche vor den Terminen. Interessierte, die nicht am Seminar teilgenommen haben, sind ebenso herzlich willkommen. Wir freuen uns sehr, wenn Sie dieses Angebot zum Austausch wahrnehmen!

Literaturauswahl:

Barrett, T. (2010). The problem-based learning process as finding and being in flow. Innovations in Education and Teaching international, 47(2), 165-174.
Barrows, H. S. & Tamblyn, R. M. (1980). Problem-based learning: An approach to medical education (Vol. 1). Springer.
Dolmans, D. (1994). How Students learn in a Problem-based Curriculum (Dissertation). Presse der Universität Maastricht.
Hmelo-Silver, C. E. (2004). Problem-based learning: What and how do students learn? Educational psychology review, 16(3), 235-266.
Weber, A. (2005). Problem-Based Learning – Ein Ansatz zur Verknüpfung von Theorie und Praxis. Beiträge zur Lehrerbildung, 23(1), 94-104. Verfügbar unter: https://www.pedocs.de/volltexte/2017/13566/pdf/BZL_2005_1_94_104.pdf [01.11.2022].
Weber, A. (2007). Problem-Based-Learning. Ein Handbuch für die Ausbildung auf der Sekundarstufe II und der Tertiärstufe. hep Verlag.

Rückblick digitalk: Inverted Classroom & Beyond

Referentin: Prof. Dr. Ellen Roemer, Hochschule Ruhr West
Der erste digitalk in diesem Semester fand online am vergangenen Mittwoch, den 26.10.2022, unter dem Titel „Inverted Classroom & Beyond?” statt.
Prof. Dr. Ellen Roemer von der Hochschule Ruhr West, Expertin für Marktforschung und Internationales Marketing, gab einen Einblick in Ihre Erfahrungen mit Inverted Classroom.

Inverted Classroom Methode:
Die Grundidee des Inverted Classroom liegt darin, dass sich Studierende vor der Präsenzveranstaltung an der Hochschule mit Hilfe aufbereiteter und vom Lehrenden (online) bereitgestellten Materialien mit dem Thema vertraut machen. Sie sollen somit die Möglichkeit erhalten, sich den theoretischen Grundstock anzueignen, um dann in der Lehrveranstaltung vor Ort die Zeit zu nutzen, sich vertiefend mit dem Wissen auseinanderzusetzen und auszutauschen.

digitalk „Inverted Classroom & Beyond?”

Das Inverted- oder Flipped Classroom Konzept erfreut sich seit Längerem großer Beliebtheit in der Hochschullehre. Wie kann ein Inverted Classroom Konzept erfolgreich eingesetzt werden? Welchen Nutzen bringt es und für wen?
Mit dieser Fragestellung hat uns Prof. Dr. Roemer einen Einblick in ihre Erfahrungen zur Umsetzung der Inverted Classroom Methode gegeben. Für die Lehrveranstaltung Internationales Kundenbeziehungsmanagement hat Frau Roemer 10-minütige Videolectures erstellt und einen Einblick in die Videoproduktion als auch die Rezeption durch die Studierenden gegeben. Erfolgsfaktoren für E-Lectures waren ebenso Thema, wie die Verzahnung von Online- und Präsenzteil. Es wurde ein erster Eindruck vermittelt, welche Lehrinhalte sinnhaft für den Onlineteil zum Selbststudium geeignet sind und welche für den Präsenzteil.
In der anschließenden Diskussion wurden Themen, wie die Akzeptanz und der Arbeitsaufwand für Studierende diskutiert, ebenso wie der Mehrwert für Lehrende.
Für all diejenigen, die den Vortrag gerne noch im Nachgang sehen und hören möchten, die Aufzeichnung ist im Forum OTH „digitalk” Moodleraum verfügbar oder kann mittels Link auf Anfrage via E-Mail aufgerufen werden.

Kompetenzzentrum Digitale Lehre

Für Fragen rund um die digitale Lehre ist seit Anfang September das Kompetenzzentrum
Digitale Lehre (KDL) an der OTH Amberg-Weiden für Lehrende und alle Interessierten da.
Das Kompetenzzentrum berät und vermittelt gerne bei der Lehr-/Lernvideoproduktion, dem Einsatz digitaler Tools für die Lehre, E-Portfolios, Moodle und einer Vielzahl von Themen im Rahmen digital gestützter Lehre.

Inverted Classroom ist eine Methode, die Sie für Ihre Lehre nutzen möchten?
Sie wünschen sich Unterstützung bei der Erstellung des Lehrkonzeptes, der Entwicklung der Drehbücher und der Produktion von Lehrvideos?
Das KDL unterstützt Sie gerne und begleitet Sie beim Erstellungsprozess. Bitte kontaktieren Sie uns.

Sie haben bereits gute Erfahrungen mit digital gestützter Lehre gemacht und möchten sich
gerne mit Kollegen/ Kolleginnen dazu austauschen?
Dann kommen Sie gerne auf uns zu!
Unter diesen Links können Sie mit uns via E-Mail in Kontakt treten und finden weitere
Informationen zum Kompetenzzentrum Digitale Lehre.

„Diskussionen rund um das Thema NewNormal” –
Einladung zur 9. Stunde für die Wissenschaft

Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt am 21. November 2022 von 13-14 Uhr zur Onlineveranstaltung „Auf dem Weg in eine neue Hochschulwelt – Digitalisierung von Studium und Lehre” ein. Diese Veranstaltung ist Bestandteil der Reihe „Eine Stunde für die Wissenschaft” und richtet sich an alle Interessierten, die darüber diskutieren möchten, wie die Digitalisierung in Studium und Lehre einen echten Mehrwert schaffen kann.

Folgende Fragen sollen im Rahmen der Veranstaltung beleuchtet werden:
Wie können damit verbundene Möglichkeiten zur Flexibilisierung und Individualisierung von Lehren und Lernen genutzt werden, um z.B. neue Zugänge und Teilhabemöglichkeiten für eine zunehmend diverse Studierendenschaft zu eröffnen?
Wie können die Potenziale der Digitalisierung für Internationalisierung, Offenheit und Kollaboration in der Lehre optimal genutzt werden – und welche Rahmenbedingungen und Ressourcen brauchen Hochschulen, um die entsprechenden Prozesse selbst gestalten und zukunftsfähig umsetzen zu können?

Interessierte finden unter diesen Links das vollständige Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung.
Eine Anmeldung ist noch bis zum 20. November möglich.
Der Einwahllink zur Onlineveranstaltung wird Ihnen am 21. November zugesandt.


CALL FOR PAPERS, PROPOSALS,
SUBMISSIONS

ZFHE 18/2: Campus-Community-Partnerships

Die Zeitschrift für Hochschulentwicklung hat aktuell einen Call zum Themenheft „Campus-Community-Partnerships: Zukunftspartnerschaften zwischen Hochschule und Gesellschaft“, welches im Juni 2023 erscheinen wird. Der Call ist sehr breit angelegt und es können sowohl
Forschungs- als auch Entwicklungsbeiträge eingereicht werden, welche eine praktische
Relevanz zu aktuellen Fragen der Hochschulentwicklung aufweisen.
Deadline zur Einreichung der vollständigen Beiträge ist der 16.01.2023.
Unter diesem Link finden Sie weitere Informationen zu dem Call.

Citizen Science und nachhaltige Entwicklung

Welche Rolle kann Citizen Science in der Bildung für nachhaltige Entwicklung spielen?
Dieser Frage will das Journal „Sustainability” mit einer Sonderausgabe auf den Grund gehen.
Einreichungsfrist: 30. März 2023
Unter folgendem Link können ab sofort die Beiträge online eingereicht werden.

Hochschulperle 2022

In diesem Jahr steht die Auszeichnung unter dem Oberthema „Zukunftsorientierte
Lernarchitekturen”.
Über folgendem Link gelangen Sie zu weiteren Informationen zur Hochschulperle 2022.



TIPP DES MONATS

Aufbruch in eine andere Hochschulwelt! -
Hochschulrektorenkonferenz

Die Ergebnisse der Tagung „Aufbruch in eine andere Hochschulwelt!“ werden in dieser
Publikation dargestellt.
Dabei stand als Ziel der Tagung die Bilanzierung der Erfahrungenin Studium und Lehre an Hochschulen unter Pandemiebedingungen und Schlussfolgerungen für die Zukunft und die
bevorstehenden Gestaltungsaufgaben im Vordergrund. Somit sollen identifizierte „Wegweiser“ als Orientierung auf dem Weg in die neue Hochschulwelt dienen.

SriAS – BMBF-Projekt zum Thema Selbstregulation im Alltag von
Studierenden

Im Projekt SriAS geht es neben dem Aspekt des selbstregulierten Lernens um die
Studienmotivation, Prokrastinationsverhalten und Emotionsregulation.
Interesse geweckt? Unter diesem Link finden Sie weitere Informationen zum Projekt SriAS.



vhb – Virtuelle Hochschule Bayern

vhb-Workshop „Update: Urheberrecht & Datenschutz in der Online-Lehre”

Am 8. Dezember 2022 veranstaltet die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) von 10.30-12.00 Uhr wieder einen Online-Workshop zum Thema "Update: Urheberrecht & Datenschutz in der Online-Lehre", zu dem wir Sie herzlich einladen.
Urheber- und datenschutzrechtliche Fragestellungen sind in der (Online-)Lehre allgegenwärtig. Damit Sie hier auf dem Laufenden bleiben, bietet die vhb einmal pro Semester einen Update-Workshop an, in dem aktuelle (Gesetzes-)Entwicklungen, Einzelaspekte der gesetzlichen
Regelungen sowie Fallbeispiele aus dem Hochschulalltag in den Mittelpunkt gestellt werden.
Ausgehend von einem Impulsvortrag bestimmen die vorab eingereichten Fragen und
Praxisbeispiele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer den thematischen Verlauf der
Veranstaltung. Auch während des Workshops wird es die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen.
Den Workshop wird Prof. Dr. Achim Förster, Inhaber der Professur für Urheberrecht, Medienrecht und Medienpolitik sowie Vizepräsident für Lehre, Studium und Weiterbildung an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt als Referent gestalten.
Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Lehrende sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für E-Learning aller Trägerhochschulen der vhb und findet über Zoom statt.
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Bitte beachten Sie:
Bei dem Workshop handelt es sich nicht um eine allgemeine Einführung zum Urheberrecht und Datenschutz in der Online-Lehre. Zur Vorbereitung empfiehlt die vhb daher die Aufzeichnungen ihrer Online-Workshopreihe "Rechtliche Fragen in der Online-Lehre" aus dem Jahr 2021.
Unter diesem Link finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung.


Zudem finden Sie unter diesem Link den Newsletter Nr.3/2022 der vhb.
Themen in diesem Newsletter sind unter anderem:

  • Förderrunde 2022-I & 2022-II: CLASSIC vhb & OPEN vhb
  • vhb und Empfehlungen des Wissenschaftsrats
  • Veranstaltungen



BayZiel – Bayerisches Zentrum für Innovative Lehre (ONLINE-)SEMINARE


November 2022

Mo, 07.11.2022 · OTH Regensburg
FDAK Recht

Mo, 07.11. - Mo, 14.11.2022 · Digital / Online
Stimmen be-stimmen! – Das Wirkungspotenzial der Stimme in Präsenz- und Online-Lehre entfalten

Mo, 07.11. - Di, 22.11.2022 · Digital / Online
Didaktisches Visualisieren: Handschriftliches Visualisieren und Kognitive Landkarten

Di, 08.11. - Di, 06.12.2022 · Online und BayZiel München
Lehr-Lernvideos planen, aufnehmen und interaktiv gestalten

Mi, 09.11. - Do, 10.11.2022 · Technische Hochschule Aschaffenburg
FDAK Nachhaltige Energieversorgung

Do, 10.11.2022 · Hochschule Kempten
FDAK Strömungsmechanik und Thermodynamik

Do, 10.11.2022 · BayZiel München
SCHLAGFERTIGKEIT - Souveräner Umgang mit Angriffen

Fr, 11.11.2022 · BayZiel München
16. Bayerische Studiendekaninnen- und Studiendekanetagung

Mo, 14.11.2022 · BayZiel München
Keine Angst vor dem Datenschutz! Rechtskonform lehren, forschen und prüfen

Di, 15.11. - Mi, 16.11.2022 · Digital / Online
Wertschätzende Kommunikation in der Lehre

Di, 15.11. - Fr, 18.11.2022 · BayZiel Ingolstadt
Seminar Hochschuldidaktik

Do, 17.11. - Fr, 18.11.2022 · Digital / Online
FDAK Mathematik/Physik

Do, 17.11. - Do, 24.11.2022 · Online und TH Rosenheim
Selbstorganisation und Selbstführung der Studierenden fördern

Di, 22.11.2022 · Digital / Online
Konsumentenorientiertem Lernverhalten begegnen – Lehre teilnehmendenorientiert gestalten

Do, 24.11.2022 · Digital / Online
NEU - Gestaltung und Strukturierung von Moodle-Kursen

Do, 24.11. - Fr, 25.11.2022 · BayZiel Ingolstadt
AK Decoding the Disciplines

Fr, 25.11.2022 · BayZiel München
AK E-Learning Sprachen: Automatisierung und Künstliche Intelligenz im Fremdsprachenunterricht - Bereicherung oder Ablösung des Lehrers/der Lehrerin?

Di, 29.11. - Mi, 30.11.2022 · BayZiel Ingolstadt
Stimme - Sprechen - Sprachgestaltung. Ein Intensivkurs für alle, die viel sprechen müssen und gut sprechen wollen.


Dezember 2022

Fr, 02.12.2022 · Digital / Online
Open-Book-Prüfungen planen und durchführen

Fr, 02.12. - Fr, 16.12.2022 · Digital / Online
NEU – „Bitte erklärs mir”

Di, 06.12. - Mi, 07.12.2022 · Digital / Online
NEU - Praktischer Umgang mit „schwierigen Fällen” an der Hochschule und Selbstschutzstrategien** (Themenzertifikat Inklusive HSL)

Fr, 09.12.2022 · BayZiel München
AK Projektmanagement lehren

Fr, 09.12.2022 · BayZiel Ingolstadt
NEU - Moderation von Diskussionen und Besprechungen in der Hochschule

Fr, 09.12.2022 · Digital / Online
AK Achtsamkeit und Meditation im Hochschulkontext

Mo, 12.12. - Mi, 14.12.2022 · Digital / Online
Hochschuldidaktik kompakt