Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Über den Gesundheits- und Medizintechnik-Campus Oberpfalz

Die Gesundheitswirtschaft in Deutschland ist eine Wachstumsbranche mit großer ökonomischer Bedeutung: Die Menschen in Deutschland freuen sich über eine steigende Lebenserwartung. Dabei möchten sie solange wie möglich gesund bleiben – und bei Krankheit oder Pflegebedürftigkeit die bestmögliche Betreuung erhalten. Und das heißt: Die Nachfrage an medizinischen oder medizintechnischen Produkten wird in Zukunft weiter steigen.

Die OTH Amberg-Weiden will diese hochinnovative Branche mit voranbringen. Dafür baut sie zurzeit den Gesundheitscampus Oberpfalz auf: Gemeinsam mit der regionalen Gesundheitswirtschaft und Medizintechnik knüpft sie ein handlungsfähiges Netzwerk mit dem Ziel des Wissens- und Technologietransfers. So stellt sie sicher, dass die Ergebnisse der angewandten Forschung auch in der Wirtschaft ankommen.

Dabei kann die OTH Amberg-Weiden vor allem auf das umfassende Know-how des Studiengangs Medizintechnik zurückgreifen: Die Professoren/innen, Wissenschaftler/innen und Ingenieure/innen mit ihren vielfältigen Spezialisierungen bilden eine große Bandbreite an Kompetenzen aus den Fachgebieten der Medizin, Gesundheitswirtschaft und Technik ab. Zudem stehen hochmoderne Labore für Lehre und Forschung zur Verfügung – neben einem Reinraum gehören der Radiologie- und Nuklearmedizinbereich sowie ein innovativer Lehr- und Forschungs-OP zu den Ausstattungshighlights.

Die Kombination aus Medizintechnik und Gesundheitswirtschaft bietet große Chancen, gemeinsame Potentiale zu identifizieren, zu erforschen und in Lösungen zu überführen. Das ist wichtig für Patientinnen und Patientin. Denn gut ausgebildete Fachkräfte, innovative Medizintechnik und hochwertige Gesundheitsprodukte garantieren eine hohe Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland, jetzt und in Zukunft. Gleichzeitig will das Netzwerk auch Effizienzpotentiale im Gesundheitswesen ausloten. Das ist heute relevanter denn je – explodierende Kosten, der Mangel an Fachkräften und Ärzten am Land sowie die demografische Entwicklung verlangen nach Antworten.

Wir wollen sie geben – gemeinsam mit Unternehmen und Einrichtungen aus der Region.

Sie wollen Teil des Gesundheitscampus Oberpfalz werden? Dann wenden Sie sich an:

Projektleitung Gesundheits- und Medizintechnik-Campus Oberpfalz

Prof. Dr. med.
Clemens Bulitta

Professor/in Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen
Weiden, Hauptgebäude, Raum 149
Telefon +49 (961) 382-1620
c.bulitta@oth-aw.de
https://www.oth-aw.de/bulitta/

Nach oben