Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

MINTBrücke

Studienerfolg durch Prävention im Frühwarnsystem

Die „MINTBrücke“ an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden  ist ein im Rahmen der Initiative „MiNTerAKTIV – Mit Erfolg zum MINT-Abschluss in Bayern“ vom Bayerischen Staatsministerium  für Bildung und Kultur, Wissenschaft und Kunst gefördertes Projekt.

Die „MINTBrücke“ an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden zielt darauf ab, jungen Frauen und Männern den Einstieg in ein MINT-Studium zu erleichtern, sie in den ersten Semestern zu unterstützen und somit qualifizierte Nachwuchskräfte für naturwissenschaftlich-mathematisch-technische Berufe auszubilden. Dabei wird bereits vor Studienbeginn, in der Orientierungsphase des Schulabschlusses, angesetzt.

In zahlreichen jungen Menschen schlummert ein MINT-Talent. Mangelnde Aufklärung über die Studieninhalte und die Fächerzusammensetzung eines MINT-Studiengangs sowie – oftmals gerade bei jungen Frauen – Hemmungen gegenüber einem naturwissenschaftlichen Studium, drängen jedoch die Entfaltung der eigenen MINT-Fähigkeiten oft in den Hintergrund.

Das Projekt „MINTBrücke“ forciert eine enge Zusammenarbeit mit den Kooperationsschulen der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden, um bereits während der Schulkarriere in den MINT-Fächern zusätzlich gestärkt zu werden und gleichzeitig einen Einblick in ein MINT Studienfach zu erhalten. Hierbei stehen sowohl die gezielte Förderung begabter Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt, wie auch das vorzeitige Ausgleichen vorhandener Wissenslücken in den MINT-Fächern.

Aktuelle News

| Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, Hochschulkommunikation | MINTBrücke

„Aha“ kann man nicht lernen – „Aha“ muss man erleben. Wenn aber die richtigen Menschen am richtigen Ort zur richtigen Zeit zusammenkommen, entstehen Aha-Erlebnisse wie von selbst. Die OTH in Weiden war in den vergangenen drei Tagen so ein richtiger Ort. Ein Rückblick auf das ScienceCamp 2018 ...

Beitrag lesen

| Pressemeldungen, Studien- und Career Service, Hochschulkommunikation | MINTBrücke

Die Termine der Abschlussprüfungen rücken immer näher und somit steigt langsam aber sicher auch die Nervosität in den Abschlussklassen. Die Vorbereitungen auf diese wichtigen Klausuren laufen zwar bei vielen Schülerinnen und Schülern bereits seit Wochen, doch erfahrungsgemäß ist die Zeit zwischen den Faschings- und den Osterferien die heiße Phase fürs Lernen. Zur Vorbereitung auf die Mathematikprüfung, die an den Fachober- und Berufsoberschulen sowie an den Gymnasien im Mai auf dem Prüfungsplan stehen, bietet die OTH Amberg-Weiden ihren Kooperationsschulen ab nächster Woche zum ersten Mal Mathe-Tutorien an.

Beitrag lesen

Zum Nachmittagsunterricht an die Hochschule

OTH Amberg-Weiden und Kepler-Gymnasium starten Kooperationsprojekt

| Hochschulkommunikation, Studien- und Career Service | SchulkooperationMINTBrücke

15 Schülerinnen und Schüler des Kepler-Gymnasiums verbringen während des Wintersemesters den Montagnachmittag nicht im Klassenzimmer, sondern im Hörsaal. Sie besuchen die Vorlesung „Strahlenphysik“ mit anschließendem Praxisteil bei Prof. Dr. Ralf Ringler an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden.

Beitrag lesen

| Pressemeldungen, Hochschulkommunikation, Studien- und Career Service | MINTBrücke

Schulen und Hochschulen stehen vor einer Reihe von Herausforderungen. Der digitale Wandel verändert Lehren und Lernen, das Fach Informatik nimmt einen neuen Stellenwert im Fächerkanon ein und eine hohe Heterogenität unter der Schüler- und Studierendenschaft muss mit individuellen Förderkonzepten in Einklang gebracht werden. Zum Austausch dieser und weiterer Themen an der Schnittstelle zwischen Schule und Hochschule diente das erste Netzwerktreffen der OTH Amberg-Weiden mit ihren 14 Kooperationsschulen am 4. Oktober.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Studien- und Career Service | MINTBrücke

Mit „MINT-Brücke“ wird die OTH Amberg-Weiden als eine von insgesamt 14 Hochschulen und Universitäten in Bayern im Rahmen des Projekts „MINTerAKTIV – Mit Erfolg zum MINT-Abschluss in Bayern“ vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst und der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. gefördert. Vergangene Woche nahmen Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin der OTH Amberg-Weiden, und Dr. Carolin Wagner, Leiterin des Studien- und Career Service, die Förderurkunde von Staatssekretär Bernd Sibler und Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw, in München entgegen und freuten sich über den Startschuss des Projekts, das an der OTH Amberg-Weiden vom Vizepräsidenten für Studium und Lehre und von der Hochschulentwicklung ausgearbeitet worden ist.

Beitrag lesen

Projektziele

  • Fachliche Förderung MINT-begabter Schülerinnen und Schüler durch vorzeitiges Absolvieren von Hochschullehrveranstaltungen (inkl. Prüfung)
  • Gezielte Förderung von Schülerinnen und Schülern hinsichtlich der MINT-Leistungen für den Schulabschluss und zur Studienvorbereitung
  • Optimierung und Ausbau des Angebots für die Studieneinstiegsphase (fachliche Vorkurse, überfachliche Workshops, Mentoring-Programm)
  • Monitoring des Studienerfolgs mit Unterstützungsangebot bei Studientiefphasen, um einen erfolgreichen Abschluss eines MINT-Studiums zu erzielen und die Studienabbruchquote zu minimieren

Maßnahmen

Nachstehend unsere zentralen Maßnahmen zur Verwirklichung der Projektziele. Diese Veranstaltungen finden jährlich statt. Ein Frühstudium kann immer zu Semesterbeginn aufgenommen werden. Termine und Teilnahmebedingungen finden Sie unter  Studien- und Career Service.

Frühstudium

Im Rahmen des Frühstudiums an der OTH Amberg-Weiden können begabte und motivierte Schülerinnen und Schüler schon während ihrer Schulzeit den Grundstein für ihr späteres Studium legen. Die Schülerinnen und Schüler können ausgewählte Vorlesungen aus allen vier Fakultäten hören und durch die Teilnahme an den regulären Prüfungen Leistungsnachweise erwerben. Bei einem späteren Studium an der OTH Amberg-Weiden können die erworbenen Nachweise angerechnet werden!

MINT FiTH 4 ABI

Studierende der OTH Amberg-Weiden wiederholen im Rahmen eines Tutoriums den Mathematikstoff für Abschlussprüfungen. Es werden an unseren Kooperationsschulen in einem bestimmten Zeitraum Inhalte, wie Wahrscheinlichkeitsrechnung, Integral- sowie Differenzialrechnung besprochen und eingeübt, offene Fragen geklärt und viele nützliche Tipps weitergegeben.

Studien-Schnupperwoche

Interessierte Schülerinnen und Schüler können in einer Woche auf Tuchfühlung mit der Hochschule sowie den Studiengängen aus den Bereichen Technik und Wirtschaft gehen. Dabei erhalten sie Informationen von Studierenden und können erleben, wie eng der Kontakt zu den Professorinnen und Professoren durch das familiäre Umfeld an der Hochschule ist. Neben dem Besuch von Vorlesungen und diverser Labore stehen auch Workshops auf dem Programm, in denen die Schülerinnen und Schüler Einblicke in das wissenschaftliche Arbeiten gewinnen können.

Ostbayerische ScienceCamps

Begabte Schülerinnen und Schüler können drei Tage lang an der OTH Amberg- Weiden in die Wissenschaft der Technik eintauchen. Sie erfahren Wissenswertes über aktuelle Forschungsthemen, experimentieren darin, werten Versuche aus und präsentieren die Ergebnisse ihrer Experimente vor interessiertem Publikum.

Die Ostbayerischen ScienceCamps finden in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst auf Initiative des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums Schwandorf und mit Unterstützung der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Amberg-Weiden statt.

Fit ins Studium

Vor Studienbeginn können sich Erstsemester-Studierende beim Workshoptag ‚Fit ins Studium‘ an beiden Hochschulstandorten fit machen für den neuen Lebensabschnitt „Studium“. In vier Workshops lernen sie wichtige Kernelemente des wissenschaftlichen Arbeitens kennen. Neben Zeitmanagement und Lernmethoden fürs Studium gibt es auch Informationen zu Literaturrecherche und wissenschaftlichem Schreiben.

Kontakt

Dipl.-Ing. (FH)
Nina Weber-Fuchs

Verwaltung
Telefon +49 (961) 382-1134
n.weber-fuchs@oth-aw.de

Dr.
Carolin Wagner

Verwaltung
Telefon +49 (9621) 482-3134
ca.wagner@oth-aw.de

Prof. Dipl.-Ing.
Ulrich Müller

Professor/in Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen
Telefon +49 (961) 382-1614
u.mueller@oth-aw.de
https://www.oth-aw.de/mueller/

Nach oben