Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Aktuelles

| Hochschulkommunikation | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Wasserstoff gilt als einer der wichtigsten Energieträger für die Energiewende. Die OTH Amberg-Weiden entwickelt zusammen mit der 2G Energy AG und acht weiteren Partnern in einem neuen Forschungsvorhaben Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) der nächsten Generation, um aus Wasserstoff hocheffizient und kostengünstig Strom und Wärme bereitzustellen. Die OTH Amberg-Weiden erhält über das 7. Energieforschungsprogramm des Bundes rund 587.000 Euro Fördermittel.

Beitrag lesen ›

| Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, International | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Seit 2015 arbeitet das Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK) an der OTH AW mit dem Regional Technological Institute (RTI) an der Universität Pilsen in verschiedenen Forschungsprojekten zusammen. Aktuell unterstützt Ing. Karel Ráž Ph.D. vom RTI das kleine Turbinenteam von Prof. Weiß mit Festigkeits- und Schwingungsuntersuchungen für kleine ORC-Turbinen. Dank der Expertise und den Möglichkeiten von Karel Ráž und seinen KollegInnen am RTI, entwickelte das Amberger Turbinenteam nun die Möglichkeit, die notwendigen Versuchsturbinen im 3D-Druck aus faserverstärkten Kunststoffen zu erstellen. Neben anderen intessanten Fachbegieten betreibt das RTI ein hervorragend ausgestattetes Labor für die adaptive Fertigung mit Metallen und Kunststoffen.

Beitrag lesen ›

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, International, Alumni | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Zwischen der Jiangsu University in Zhenjiang, China, und der OTH Amberg-Weiden besteht seit über 20 Jahren eine enge Partnerschaft, die auch gelebt wird: zahlreiche gemeinsame Forschungsprojekte mit Fokus auf Verbrennungsmotoren und Kraft-Wärme-Kopplung, Gastvorlesungen, kooperative Promotionen und Austausch von ProfessorInnen und Studierenden. Seit Januar 2022 verbringt Professor Dong Tang von der School of Automotive and Traffic Engineering der Jiangsu University einen einjährigen Forschungsaufenthalt am Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK) der OTH Amberg-Weiden. Zur Halbzeit des Forschungsaufenthaltes haben Prof. Dong Tang und Prof. Dr. Markus Brautsch, KoKWK, die gemeinsamen Aktivitäten dem Hochschulpräsidenten Prof. Dr. Clemens Bulitta und Prof. Ulrich Müller, Vizepräsident für Internationales, vorgestellt.

Beitrag lesen ›

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, International | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Die Power System Engineering (PSE) Concerence an der Westböhmischen Universität Pilsen ist jedes Jahr Treffpunkt für WissenschaftlerInnen, die im Bereich Energie forschen. In diesem Jahr stellte Prof. Dr.-Ing. Andreas P. Weiß gemeinsam mit seinen Forscherkollegen ein Projekt aus dem Technologie- und Wissenschaftsnetzwerk Oberpfalz vor.

Beitrag lesen ›

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Die Dampfmaschine war die erste realisierte Wärmekraftmaschine, mit Auswirkungen auf die zukünftigen Energiesysteme. Als einer von vier eingeladenen Keynote-Speakern hatte Prof. Dr.-Ing. Andreas P. Weiß, Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK) der OTH-AW, die Ehre, die neunte Heat Powered Cycle Conference (HPC 2022) in Bilbao (Spanien) mit seinem Überblicksvortrag „Steamy Issues – why the steam engine was the first implemented heat engine and its impact on future energy systems“ inhaltlich zu eröffnen. Co-Autoren des gleichnamigen Papers sind Philipp Streit M.Eng. und Tobias Popp M.Eng., beide Alumni der OTH Amberg-Weiden.

Beitrag lesen ›

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, International | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-KopplungKompetenzzentrum Bayern - Mittel-/Osteuropa

Seit über zwanzig Jahren arbeitet die Westböhmischen Universität Pilsen (WBU) und die OTH Amberg-Weiden in Forschung und Lehre erfolgreich zusammen. Dieser gewachsenen, langjährigen Partnerschaft konnte auch die Corona-Bedingungen nichts anhaben. So startete Ing. Karel Ráž Ph.D. vom Regional Technical Institute (RTI) an der WBU am 01. Februar seinen fünfmonatigen Gastaufenthalt im Labor für Strömungsmaschinen (Prof. Dr.-Ing. Andreas P. Weiß) der OTH Amberg-Weiden.

Beitrag lesen ›
Nach oben