Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Aktuelles

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Die Bayerische Forschungsstiftung fördert das Projekt „TurboSmart – adaptive Mikroexpansionsturbine für die Energierückgewinnung“ mit 347.000 Euro. Das Forschungsvorhaben wird federführend vom Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung der OTH Amberg-Weiden in Zusammenarbeit mit der DEPRAG SCHULZ GMBH u. CO. (Amberg) und dem Zentrum für Energietechnik der Universität Bayreuth vorangetrieben. Es beschäftigt sich mit der intelligenten Nutzung und Verstromung von Prozesswärme.

Beitrag lesen

| | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Was ist Kraft-Wärme-Kopplung? Wie sieht fortschrittliche Energieversorgung in den Kommunen aus? Was versteht man unter einer digitalen Energieplanung? Beim Themenabend der Akademie Ostbayern – Böhmen an der OTH Amberg-Weiden drehte sich alles um „Das Energiesystem der Zukunft“.

Beitrag lesen

| Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Bereits zum vierten Mal in diesem Jahr trafen sich Mitarbeiter des „University Center of Energy Efficient Buildings (UCEEB)“ an der Technischen Universität in Prag (CTU) und des Kompetenzzentrums für Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK) an der OTH Amberg-Weiden. Beide Hochschulen arbeiten im Rahmen des BTHA-Forschungsprojektes „Low cost turboexpanders for decentralized energy applications – possibilities of 3D print manufacturing from modern plastic materials“ zusammen. BTHA steht für Bayerisch-Tschechische-Hochschulagentur.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Wie können Biogasanlagen nach dem Auslaufen des EEG noch wirtschaftlich betrieben werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich seit September 2018 ein interdisziplinäres Forscherteam der OTH Regensburg, der OTH Amberg-Weiden und des Instituts für Energietechnik IfE GmbH im Rahmen des Projektes OPTIBIOSY.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Aufbau eines grenzüberschreitenden Forschungs- und Innovationsnetzwerk zur Einführung moderner Ingenieurmethoden in der KWK-Entwicklung – daran arbeitet das Ziel-ETZ Projekt #53 „Grenzüberschreitendes F&I Netzwerk für Energieeffizienz und Kraft-Wärme-(Kälte)-Kopplung“. Dafür kooperieren die OTH Amberg-Weiden und die Westböhmische Universität in Pilsen (UWB) mit sechs kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus Bayern und Tschechien.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Technologien und Prozesse, die für die Energieversorgung eine nicht zu unterschätzende Bedeutung haben, standen bei der internationalen Konferenz „Heat Power Cycles (HPC)“ im Mittelpunkt. Die Konferenz fand bereits zum achten Mal statt und wurde dieses Jahr vom Zentrum für Energietechnik (ZET) an der Universität Bayreuth organsiert und durchgeführt. Das Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK) der OTH Amberg-Weiden arbeitet seit vielen mit dem ZET erfolgreich zusammen und so war es klar, dass sich das KoKWK mit eigenen Forschungsbeiträgen auf der HPC 2018 präsentieren wird.

Beitrag lesen

Nach oben