Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Hilfswissenschaftler, Projektarbeiten und Abschlussarbeiten

Bachelorarbeit "Potentialanalyse zur energetischen Klärschlammverwertung" am Institut für Energietechnik

Das Institut für Energietechnik IfE GmbH an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden arbeitet und forscht anwendungsbezogen mit einem interdisziplinären Team von Ingenieuren und Wissenschaftlern in den Bereichen Energieeffizienz und Kraft-Wärme-Kopplung. Als unabhängiger Berater für Kommunen, Industrie- und Gewerbebetriebe analysieren die Experten des IfE Energiesysteme und entwickeln innovative Energieversorgungslösungen von der Konzeptphase bis zur technischen Umsetzung.


Ihre Tätigkeiten

  • Literaturrecherche i.V.m. ausführlicher ergänzender Datenerhebung zur umfassenden Darstellung der Situation zur Klärschlammverwertung in Bayern
  • Übersicht über die technischen Möglichkeiten zur Klärschlammverwertung und Bewertung der praktischen Umsetzbarkeit
  •  Potentialanalyse zur energetischen Optimierung, z.B. durch Nutzung von Abwärmequellen oder Steigerung der Klärgasproduktion

Ihre Vorteile

Im Rahmen Ihrer Bachelorarbeit sammeln Sie wertvolle Praxiserfahrung im Umfeld der Energiebranche. Darüber hinaus besteht die Chance, anschließend erneut eingesetzt oder übernommen zu werden.


Ihr Profil

  • Student/in (B. Eng.) der Fachrichtung Maschinenbau, Energie- oder Versorgungstechnik oder vergleichbare Ausbildung
  • hohes Maß an Kreativität, Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Engagement & Flexibilität
  • sicheres und kompetentes Auftreten
  • gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office Programmen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen. Bitte reichen Sie diese ein bei:

  • Institut für Energietechnik IfE GmbH
    Kaiser-Wilhelm-Ring 23a
    92224 Amberg
    Tel: 09621/482-3921
    www.ifeam.de
    oder per E-Mail an bewerbung@ifeam.de

Das AÜW bietet im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Forschungsprojekts „pebbles“ eine Abschlussarbeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt an.

Projektarbeit am KoKWK: Erstellung 3D- Modell eines Injektors für Einspritzsimulationen

In einer interdisziplinären Arbeitsgruppe beschäftigen wir uns mit der Erforschung von synthetisch hergestellten, regenerativen Kraftstoffen und deren Einsatz in der Dual-Fuel Technologie. Diese Kraftstoffe haben aufgrund des im Molekül gebundenen hohen Sauerstoffanteils hervorragende Emissionseigenschaften.

Zukünftig sollen die Strömungs- und Einspritzvorgänge im Injektor über numerische Simulationen dargestellt werden. Jedoch erfordern die hierfür notwendigen Rechenmodelle ein sehr genaues 3D-Modell des Injektors. Ziel der Projektarbeit ist die Erstellung des 3D- Modells, damit dieses für Einspritzsimulationen verwendet werden kann. Dabei kann auf Vorarbeiten des KoKWK zurückgegriffen werden.

Innerhalb unseres Teams werden Sie im Rahmen Ihrer Projektarbeit individuell betreut und erhalten eine umfassende Einführung in die Themenstellung. Im KWK-Technikum steht ein Arbeitsplatz für Sie zur Verfügung.

Ihr Thema:

  • Vermessung und Aufnahme der geometrischen Daten des Injektors
  • Erstellung des 3D-Modells in Altair HyperWorks
  • Validierung des erzeugten HexMesh

Ihre Voraussetzungen:

  • Studium in den Fachrichtungen Energietechnik, Maschinenbau
  • Interesse an der Anwendung fortschrittlicher CAD-Programme
  • Vorkenntnisse in HyperWorks wünschenswert, jedoch keine Voraussetzung

Bei Interesse und bei Fragen zum Thema melden Sie sich bitte bei: Andreas Röll, Tel. +49 9621 482-3439, a.roell@oth-aw.de
Betreuender Professor: Prof. Dr.-Ing. Markus Brautsch

 

Abschlussarbeit Onlinepartikel-Analysator

Deine Vorraussetzungen:

  • Studium an der OTH-AW in den Fachrichtungen Erneuerbare Energien, Maschinenbau oder Elektro- und Informationstechnik
  • Engagement, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
  • Interesse an KWK-Prozessen und Messtechnik

Die Abschlussarbeit:

  • Programmierung einer Ansteuerung eines Messgerätes über das AK Protokoll über die Programmierplattform National Instruments LabView
  • Teil der Abschlussarbeit: Recherche und Planung, Programmierung, Testen des Steuerprogramms
  • Aufteilung auf mehrere Abschlussarbeiten möglich

Bei Interesse meldet euch bitte bei: Johann Stauner Telefon: +49 (9621) 482-3426 - j.stauner@oth-aw.de

Hilfswissenschaftler am Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung gesucht

Deine Vorraussetzungen:

  • Bachelor- oder Master- Studium an der OTH-AW in den Fachrichtungen Erneuerbare Energien, Umwelttechnik, Maschinenbau oder Elektro- und Informationstechnik
  • Engagement, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
  • Interesse an Technik und Umwelt

Deine Aufgaben:

  • Unterstützung in Projekten und Forschungsarbeiten
  • Diverse Arbeiten im Labor
  • Flexible Arbeitszeiten passend zu deinem Studium
  • Recherchearbeiten
  • Verarbeiten und Auswerten von Forschungsergebnissen

Vergütung nach den üblichen Verdienstsätzen für Hiwis.

Bei Interesse meldet euch bitte bei: Laura Weber Telefon: +49 (9621) 482-3436 - la.weber@oth-aw.de


Nach oben