Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Aktuelles aus dem Kompetenzzentrum

An der Schnittstelle von „Rural Health” und „Digital Health” ergänzt das Projekt 5G4Healthcare komplementär das Portfolio des Gesundheits- und Medizintechnik-Campus Oberpfalz der OTH Amberg-Weiden.

 

| Hochschulkommunikation, Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik, 5G4Healthcare

Die Zukunft des Cloud-Computing, Datenschutz, Sicherheit – Bei der Cloud-Computing-Konferenz der International Academy, Research, and Industry Association (IARIA) haben Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter der OTH Amberg-Weiden aktuelle Ergebnisse aus verschiedenen Forschungsprojekten der Hochschule vorgestellt.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, 5G4Healthcare, Medizintechnik, Alumni

Telechirurgie, Video-Sprechstunden oder EKG-Echtzeitübertragung aus dem Rettungswagen: Der neue Mobilfunkstandard 5G führt auf der Überholspur in die Gesundheitsversorgung der Zukunft – und die OTH Amberg-Weiden fährt vorne weg. Mit „5G4Healthcare“ lotet die Hochschule aus, wie PatientInnen im ländlichen Raum von der 5G-Technologie profitieren. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert das Projekt mit rund 8,5 Millionen Euro.

Beitrag lesen

|

Montag, 18.11.2019, 10.30 Uhr, OTH in Weiden, Innovationslabor „machbar“ (WTC Gebäude)

5G – die fünfte Generation des Mobilfunkstandards – als Schlüsseltechnologie der digitalen Transformation, verspricht höhere Übertragungsraten, geringere Latenzen und neuartige Anwendungen. Wie lässt sich die schnelle Mobilfunktechnik nutzen, um die Medizinversorgung im ländlichen Raum zu verbessern? Bei dieser Frage setzt das Projekt „5G4Healthcare“ der OTH Amberg-Weiden an. „5G4Healthcare“ ist eines von sechs Forschungsprojekten, die im Rahmen des 5G-Innovationsprogramms des Bundesverkehrsministeriums gefördert werden.

Beitrag lesen

| Kompetenzzentrum für Gesundheit im ländlichen Raum, Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Medizintechnik

Die Gesundheitsversorgung in ländlichen Räumen wie der nördlichen Oberpfalz steht vor großen Herausforderungen – überkommene Strukturen, Kostendruck oder Fachkräftemangel können in naher Zukunft zu Engpässen führen. Innovative Lösungen sind gefragt, um die wohnortnahe medizinische Versorgung sicherzustellen. Genau dafür werden unter dem Dach der OTH Amberg-Weiden Aktivitäten der Gesundheitswirtschaft in der Region gebündelt.

Beitrag lesen

| Kompetenzzentrum für Gesundheit im ländlichen Raum, Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Medizintechnik

Mit der Gründung des neuen Medical Valley Center an der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Amberg-Weiden am Campus in Weiden baut der Spitzencluster Medical Valley seine Präsenz auch in den östlichen Ausläufern der Europäischen Metropolregion Nürnberg aus. Die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum soll dort den inhaltlichen Schwerpunkt bilden. Diese bringt einerseits enorme Herausforderungen, andererseits auch große Chancen mit sich. Wirtschaft, Wissenschaft und Politik setzen hierbei einen Fokus auf die Digitalisierung und wollen gemeinsam die Region als Kompetenzzentrum für Gesundheit im ländlichen Raum etablieren.

Beitrag lesen
Nach oben