Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Interessanter Austausch mit anderen Forschenden auf der IADIS

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Diese und weitere Erfahrungen sammelten „Digital Business“-Masterstudierende, die auf der IADIS, einer internationalen Konferenz für Informationssysteme, referieren durften. Die 3-tägige Veranstaltung wurde in diesem Jahr coronabedingt virtuell über Zoom durchgeführt. Und auch wenn die Teilnehmerzahl dadurch nicht ganz so hoch war, ergab sich in den unterschiedlichen Thementracks doch ein interessanter Austausch mit anderen Referierenden.

Screenshot Marina Brunner

Marina Brunner stellte eine Zusammenfassung ihrer Masterarbeit vor

Marina Brunner, die eine Zusammenfassung ihrer Masterarbeit vorstellte, berichtet, dass die anderen Vortragenden in ihrem Abschnitt in der Regel Doktoranden oder ProfessorInnen waren und betont die Internationalität der Konferenz, da die Teilnehmenden aus der ganzen Welt waren. Bei ihrer Masterarbeit handelt es sich um die Entwicklung eines Reifegradmodells für Produktmanagement von Produkt Service Systemen.

Karolin Bosch und Linda Mosenthin stellten ihr gemeinsames Paper “Digitalization of administrative process in the German healthcare system with the focus on dental practices”vor. Sie erzählen, dass es neben dem interessanten Austausch zu den einzelnen Forschungsarbeiten auch toll war, die unterschiedliche Präsentationsstile und Vortragsarten der WissenschaftlerInnen zu sehen.

Eine weitere Forschungsarbeit präsentierte Maximilan Lang: “Exploring the Impact of Personality Traits and Technical Affinity on the Appearance of Technostress”. Betreut wurde er, wie auch Marina Brunner, Karolin Bosch und Linda Mosenthin, von Prof. Dr. Christian Schieder.

 

Bildschirmfoto Karolin Bosch

Karolin Bosch bei der Vorstellung ihres gemeinsamen Papers “Digitalization of administrative process in the German healthcare system with the focus on dental practices” mit Linda Mosenthin

Bildschirmfoto Linda Mosenthin

Linda Mosenthin bei der Vorstellung ihres gemeinsamen Papers “Digitalization of administrative process in the German healthcare system with the focus on dental practices” mit Karolin Bosch

Bildschirmfoto Maximilan Lang

Maximilian Lang stellte seine Forschungsarbeit “Exploring the Impact of Personality Traits and Technical Affinity on the Appearance of Technostress” vor

Nach oben