Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die OTH Amberg-Weiden und die Jiangsu University in Zhenjiang, China können mittlerweile auf eine fast 20-jährige erfolgreiche Zusammenarbeit im Bereich der Energie- und Verbrennungsmotortechnologie zurückblicken. Geprägt wird diese besonders durch gemeinsame Forschungsaktivitäten und den regelmäßigen Austausch von Studierenden, Forscherinnen und Forschern sowie von Professorinnen und Professoren.

Studierende verfolgen eine virtuelle Vorlesung

Prof. Dr.-Ing. Brautsch hielt einen Vortrag über die aktuellen und geplanten Forschungsarbeiten des Kompetenzzentrums für Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) / Prof. Dr.-Ing. Brautsch gave a presentation on the current and future research and development work on hydrogen internal combustion engines for CHP (combined heat and power) systems that are running at the Center of excellence for cogeneration technologies (CeCogen)

Prof. Dr.-Ing. Markus Brautsch, der 2014 zum Gastprofessor an der Jiangsu University berufen wurde, hielt nun im Rahmen der Vorlesung „Energiewandlungssysteme“ im Master-Studiengang Umwelttechnologie eine hybride Doppelvorlesung – in Präsenz vor den Amberger Studierenden und virtuell vor den Studierenden der chinesischen Partneruniversität. Das Thema des Vortrags „Research and future development on hydrogen internal combustion engines“ waren die aktuellen und geplanten Forschungsarbeiten des Kompetenzzentrums für Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) im Bereich von wasserstoffbetriebenen Gasmotoren für KWK-Anwendungen.

Mit der virtuellen Vorlesung wurde der Kontakt und die lange und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Jiangsu University auch unter schwierigen globalen Reisebedingungen aufrechterhalten – für die Zukunft sind wieder gemeinsame Forschungsbesuche geplant, wie sie bereits regelmäßig stattgefunden haben.

 

Hybrid double lecture with students from Jiangsu University

OTH Amberg-Weiden and Jiangsu University in Zhenjiang, China can now look back on almost 20 years of successful cooperation in the field of energy and combustion engine technology. This is characterized in particular by joint research activities and the regular exchange of students, researchers and professors.

Prof. Dr.-Ing. Markus Brautsch, who was appointed guest professor at Jiangsu University in 2014, now gave a hybrid double lecture as part of the lecture "Energy Conversion Systems" in the master's program in environmental technology – in presence to the Amberg students and virtually to the students of the Chinese partner university. The topic of the lecture "Research and future development on hydrogen internal combustion engines" were the current and future research and development work on hydrogen internal combustion engines for CHP (combined heat and power) systems that are running at the Center of excellence for cogeneration technologies (CeCogen).

The virtual lecture helped to carry on the long lasting contact and cooperation under difficult global travelling conditions. For the future, the next research visits are already planned like the happened regularly before.

Studierende verfolgen eine virtuelle Vorlesung

Studierende der Jiangsu University in Zhenjiang, China verfolgen die hybride Doppelvorlesung von Prof. Dr.-Ing. Brautsch / Students from Jiangsu University in Zhenjiang, China, follow the hybrid double lecture by Prof. Dr.-Ing. Brautsch

Nach oben