Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Institut für Nachhaltigkeit bei Weltausstellung und internationalen Konferenzen vertreten

| Hochschulkommunikation, International | Institut für Nachhaltigkeit in Technik und Wirtschaft

Die OTH Amberg-Weiden bzw. das Institut für Nachhaltigkeit war 'Implementing Partner' des World Summit „Positive Global Citizenship“ bei der EXPO2020 in Dubai. Im Fokus stand das Thema, wie zukünftige gesellschaftliche Fragen global angegangen werden müssen.

Podiumsdiskussion

Dr. Alexander Herzner, Referent für Nachhaltigkeitsmanagement an der OTH Amberg-Weiden, testete in diesem Zusammenhang mit der Simulation EnROADs Klimastrategien zur Erreichung des 1.5° Grad Ziels. Kulturelle und wirtschaftliche Unterschiede bzw. Hintergründe stehen dabei heute noch im Weg. Gegenseitiger Respekt und universelle Werte sind dagegen die Brücke für eine gemeinsame Zukunft. Darüber diskutierte er bei der Abschlusspodiumsdiskussion. Das World Summit fand dabei direkt als eines der Events der EXPO2020 mit dem Motto „Join the Making of a new world" statt, sodass neben WissenschaftlerInnen, PolitikerInnen und WirtschaftsvertreterInnen auch die breite Öffentlichkeit teilnehmen konnte.

Im Rahmen der Internationalisierung der OTH Amberg-Weiden wurden neue und bestehende Kontakte im Rahmen des UAE-German Forums aufgebaut. Gerade mit Blick auf die zwei Megathemen „Nachhaltigkeit“ und „Entrepreneurship“ sieht Alexander Herzner große Potentiale. „Durch meine Aktivitäten in den Master-Studiengängen ‚International Management & Sustainability‘und ‚Digital Entrepreneurship’ verfolge ich an unserer Hochschule genau dieses Ziel, diese Themen zu verbinden. Daraus ergeben sich gute Austauschmöglichen, gerade mit den UAE, die, unterstützt durch den Kronprinz persönlich, bereits an dieser Verknüpfung arbeiten“, so Alexander Herzner. Mit vielen Impulsen und visionären Eindrücken ging es zu den nächsten Konferenzen.

So stellte Alexander Herzner bei der Bundesdekanekonferenz von Dubai aus die UN PRME Initiative vor. Die OTH AW zählt hier zu den Gründungshochschulen für das DACH Chapter und Alexander Herzner begleitet gerade den von der UN angestoßenen Strategieprozess. Neben den Formalien wurden so den Dekanen der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten Beispiele und Möglichkeiten aufgezeigt. Gleichzeitig wurde für eine Mitgliedschaft bei PRME geworden, denn die internationalen Kontakte sowie die Anbindung an die UN birgt viele Potentiale.

Auch an der Thematik „Sustainable Entrepreneurship“ konnte Alexander Herzner in Kiew weiterarbeiten. Die Impulse aus Dubai flossen in den Workshop mit den Kiew Innovation Center ein. Organisiert wurde der eintägige Workshop mit 25 Start-Ups aus 5 Ländern von BayHost.

Der Abschluss der Konferenzreise war Südafrika. Dr. Alexander Herzner sprach in der Opening Keynote der 8. Annual Conference des „Southern Africa Society for Quality“ über die ökonomische Nachhaltigkeit nach der Krise und die Bedeutung von nachhaltigen Geschäftsmodellen sowie eines ganzheitlichen Stakeholdermanagements. 

 

Alexander Herzner in Dubai
Bildschirmaufnahme Konferenz
Nach oben