Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Start der 24-Stunden-Bibliothek in Amberg

| Hochschulkommunikation

Mit Beginn des Sommersemesters 2010 geht an der Hochschule in Amberg die 24-Stunden-Bibliothek in Betrieb. Die positiven Erfahrungen und die überragende Akzeptanz der „Rund-um-die-Uhr“-Öffnung der Bibliothek an der Hochschule in Weiden, die seit 2005 ein fester Baustein des Serviceangebotes ist, waren gute Gründe, diese Dienstleistung auch für die Studierenden in Amberg einzuführen. Start der 24-Stunden-Bibliothek in Amberg war am 23. März 2010.

Bibliothek-Amberg

Die Bibliothek der HAW in Amberg

„Damit kann – finanziert aus Studienbeiträgen der Studierenden – jetzt auch in Amberg ein Meilenstein der Serviceverbesserung mit Weitblick angeboten werden. Die Bibliothek als Lern- und Arbeitsort mit ihren Ressourcen an Print- und Onlinemedien wird über das ganze Semester, im Prüfungszeitraum, aber auch in den vorlesungsfreien Zeiten intensiv genutzt“, so Christina Michel, Leiterin der HAW-Hochschulbibliothek.

 

Den Studierenden steht nun auch zu den Nachtstunden ein umfassender Service zur Verfügung: Eine Selbstverbuchungsanlage ermöglicht die Ausleihe ohne Personal, Kopiergeräte und PC-Arbeitsplätze sind ständig einsatzbereit. Und ein Wireless LAN (WLAN) ermöglicht über Notebooks den Onlinezugriff auf sämtliche Serviceangebote der Bibliothek wie elektronische Bücher oder digitale Volltextzeitschriften. Ganz ohne Sicherheitsmaßnahmen geht es freilich nicht: Eine Zugangskontrolle mit Authentifizierung, ein Eingang in den Lesesaal speziell für die Nachtöffnungszeit, eine Beleuchtungssteuerung und weitere Notausgänge waren notwendig.

 

Nach oben