Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der Studiengang Medizintechnik setzt auf Praxisnähe: Die Studierenden profitieren deshalb von der Zusammenarbeit mit renommierten Unternehmen aus der Region. In den vergangenen Wochen standen eine Exkursion zur Notaufnahme des Klinikums Weiden und ein Dialyse-Praktikum auf dem Programm.

Die Studierenden beim Dialyse-Praktikum mit Kursleiter Prof. Dr. Stefan Sesselmann (rechts)

Die Studierenden beim Diaslyse-Praktikum mit Kursleiter Prof. Dr. Stefan Sesselmann (rechts)

Im Klinikum lernten die Studierenden die Datenbanksysteme und den typischen Workflow einer Medizinischen Notaufnahme kennen – von der Patientenanmeldung über den pflegerischen Erstkontakt, von der ärztlichen Anamnese und Untersuchung bis zur medizinischen Diagnostik und aller weiteren Schritte. Vielen Dank an Dr. Roman Wijenayake, der als Leiter der zentralen Notaufnahme diesen Besuch ermöglicht hat.

Theoretische und praktische Einblicke in die Blutreinigung erhielten die Studierenden bei einem Dialyse-Praktikum. Dr. med. Franz Hermann Beckmann, ärztlicher Leiter des MVZ KfH-Gesundheitszentrums in Weiden, berichtete in seiner Vorlesung über die Entwicklung und die Theorie der Dialyse. Im Praktikum, das an der OTH Amberg-Weiden und im KfH stattfand, erlebten die Studierenden die Technik live und sahen bei einer Behandlung zu.

Nach oben