Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

„Verhandeln Sie noch oder spielen Sie schon?“

| Hochschulkommunikation, Zentrum für Gender und Diversity

Unter diesem Motto stand der Online-Workshop „Verhandlungsgeschick, der aufgrund der hohen Nachfrage am 14. und nochmals am 28. November 2020 stattfand. Die beiden Referentinnen Kerstin Eicker und Stefanie Grotelüschen zeigten dabei, worauf es beim Verhandeln ankommt – ob bei Gehalts- oder Verkaufsverhandlungen oder auch zuhause mit Familienmitgliedern.

Strategien Verhandlungsgeschick

Die Referentinnen stellten unter anderem verschiedene Verhandlungsstrategien vor.

Zunächst stellten sich die Teilnehmerinnen kurz vor und teilten die Erfahrungen ihrer letzten Verhandlungen mit. Bevor die beiden Referentinnen zum Start gleich auf das A und O beim Verhandeln hinwiesen: die richtige Vorbereitung. Dabei sollte man sein Maximal- und Minimalziel immer im Auge behalten, wie etwa bei Gehaltsverhandlungen. Außerdem ist es wichtig auch die Ziele des anderen zu erfragen oder seine Grenzen festzustecken. Des Weiteren sollte man sich ebenfalls Gedanken machen, was im schlimmsten Fall passieren kann, auch wenn es unangenehm ist.

Anschließend stellten die Referentinnen verschiedene Verhandlungs-Strategien vor. Hinter lustigen Namen stecken wirkungsvolle Strategien: Beim Chamäleon-Effekt (oder auch Spiegeltechnik) spiegelt man zum Beispiel seinen Verhandlungspartner in Sprachstil, Mimik oder Gestik, um so Sympathie zu schaffen. Wichtig bei allen Strategien ist es, dennoch authentisch und sich selbst treu zu bleiben.

Danach waren die Teilnehmerinnen selbst gefragt: In Zweierteams wurde munter verhandelt und die zuvor erlernten Strategien angewendet. Die Erfahrungen und Ergebnisse wurden anschließend in der großen Gruppe vorgestellt.

Besonders durch die witzige und entspannte Art der beiden Referentinnen Kerstin Eicker und Stefanie Grotelüschen sind beide Veranstaltungstermine wie im Flug vergangen und die Teilnehmerinnen konnten jede Menge für ihre nächste Verhandlung mitnehmen.

Nähere Informationen hierzu und zu allen anderen Aktivitäten des Zentrums für Gender und Diversity erhalten Sie hier oder direkt beim Zentrum für Gender und Diversity (genderbüro@oth-aw.de).

14.11.20 TN verpixelt

Die Teilnehmerinnen des Workshops am 14.11.2020.

28.11.20 TN

Wegen der hohen Nachfrage wurde der Workshop am 28.11.2020 erneut angeboten.

Nach oben