Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

OTH Amberg-Weiden und Stiftland-Gymnasium Tirschenreuth schließen Kooperationsvereinbarung

| Studien- und Career Service, Hochschulkommunikation, Junge Hochschule

Die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden und das Stiftland-Gymnasium Tirschenreuth unterzeichneten kürzlich eine Kooperationsvereinbarung. Beide Bildungseinrichtungen wollen zukünftig zusammen wirken mit dem Ziel die gymnasialen und die akademischen Bildungsangebote in der nördlichen Oberpfalz noch stärker zu verzahnen.

Zwei Personen unterzeichnen eine Kooperationsvereinbarung

Die Präsidentin Prof. Dr. Andrea Klug und Schulleiter OStD Albert Bauer (beide sitzend) bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung im Beisein von Dr. Carolin Wagner, Leiterin Studien- und Career Service, Prof. Matthias Söllner sowie Lehrer Martin Putzlocher und Studiendirektor Matthias Weiser (v. l. n. r.)

Im Rahmen der feierlichen Vertragsunterzeichnung äußerten die Präsidentin Prof. Dr. Andrea Klug und Herr Oberstudiendirektor Albert Bauer, Schulleiter des Stiftland-Gymnasiums, den Wunsch, dass es durch die intensivere Information über die vielfältigen akademischen Angebote in der Region und die praktische Erfahrung vor Ort noch nachhaltiger gelingen möge, die klügsten Köpfe in der nördlichen Oberpfalz zu halten.

Möglichkeit zur Promotion

Besonders attraktiv ist für Absolventen des Gymnasiums, dass an der Hochschule in Weiden und Amberg nicht nur Lehre, sondern auch Forschung betrieben wird und nach Abschluss ausgewählter Master-Studiengänge auch die Möglichkeit zur Promotion besteht. Auch das Orientierungsstudium prepareING ist für Abiturienten sehr interessant. In ein oder zwei Semestern können unentschlossene verschiede Studienangebote besuchen, um anschließend eine fundierte Entscheidung zur Studienwahl zu treffen.

Vielfältige internationale Studiengänge, wie der im Sommersemester 2021 neu eingeführte Studiengang Künstliche Intelligenz International oder der Studiengang Internationales Technologiemanagement, bieten zudem die Möglichkeit mit Studierenden aus aller Welt gemeinsam zu lernen.

Gemeinsames Projekt

Ein erstes Kooperationsprojekt führten die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen des Stiftland-Gymnasiums bereits im Juni im Fach Informatik gemeinsam mit Prof. Matthias Söllner von der Fakultät für Elektrotechnik, Medien und Informatik durch. Viele weitere gegenseitige Besuche und Kooperationen des Lehrpersonals und auch der SchülerInnen mit den Studierenden sollen in den kommenden Jahren folgen.

Nach oben