Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Mit Unterstützung der OTH Amberg-Weiden zur Wasserstoffregion

| Hochschulkommunikation | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-KopplungInstitut für Energietechnik (IfE) GmbH

Die Beteiligung des Landkreises Neustadt an der Waldnaab an der zweiten Stufe des Wettbewerbs „HyLand – Wasserstoffregionen in Deutschland“ war erfolgreich: Der erarbeite Wettbewerbsbeitrag, der zusammen mit Experten der OTH Amberg-Weiden entwickelt wurde, ist vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur als einer der 15 Gewinner ausgewählt worden und der Landkreis kann sich nun zu den sogenannten „HyExperts“ zählen.

Gruppenfoto

von links: Prof. Dr. Raphael Lechner, Landrat Andreas Meier und Barbara Mädl

In dieser Runde des Wettbewerbs wird eine Förderung aus dem „Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie“ von jeweils bis zu maximal 400.000 Euro für die Gewinnerregionen bereitgestellt, welche die Regionen beim Aufbau einer lokalen Wasserstoffwirtschaft unterstützen soll. Hierzu müssen allerdings bis Ende Januar noch umfangreiche Unterlagen vorgelegt werden. Die Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) Amberg-Weiden unterstützt den Landkreis NEW dabei.

„Die HyExperts-Förderung ist eine einmalige Chance für die Region und bestätigt, dass der Landkreis mit seinen Ideen für eine Wasserstoffwirtschaft auf dem richtigen Weg ist. Wir freuen uns, diesen Prozess wissenschaftlich unterstützen zu dürfen“, so Prof. Dr. Raphael Lechner vom Institut für Energietechnik an der OTH Amberg-Weiden.

Landrat Andreas Meier zeigte sich hocherfreut über die Auswahl des Landkreises zum HyExpert: „Das ist eine tolle Anerkennung für unsere bisherige Arbeit. Wasserstoff ist vielseitig und mobil einsetzbar. Jetzt ist mir besonders wichtig, dass praktische Anwendungen gemeinsam mit den regionalen Akteuren erarbeitet und zeitnah umgesetzt werden.“ Vom „grünen Wasserstoff“ als klimafreundliche Energiequelle für große Industriebetriebe bis zum wasserstoffbetriebenen Linienbus oder Abfallentsorgungsfahrzeug werden viele Möglichkeiten akribisch durchleuchtet.

Vom Wasserstoff-Starter zum Experten

Mit Unterstützung des Kompetenzzentrums für Kraft-Wärme-Kopplung der OTH Amberg-Weiden und des Instituts für Energietechnik an der OTH Amberg-Weiden wurde der Landkreis Neustadt an der Waldnaab vor etwa zwei Jahren zu „HyStarter“-Modellregion. Seitdem wurde in sechs Workshops mit Fachleuten fleißig – teilweise online – an dem Projekt gearbeitet. Es wurden Bedarfe ermittelt, Ideen entwickelt und an Konzepten gefeilt. Neben einigen Mitgliedern des Kreistags und Beschäftigten des Landratsamtes und der OTH Amberg-Weiden waren vor allem Akteure regionaler Verkehrs- und Industriebetriebe eingebunden.

Die erarbeiteten Konzepte werden später durch den Landkreis und die anderen Regionen vollumfänglich veröffentlicht werden, so dass es als Blaupause für andere Regionen zur Verfügung stehen wird.

Initiative HyLand

„HyLand – Wasserstoffregionen in Deutschland" ist ein 2019 vom BMVI ausgerufener Wettbewerb, der sich nun in die zweite Runde begibt. HyLand motiviert Akteure in allen Regionen Deutschlands Konzepte mit Wasserstoffbezug zu initiieren, zu planen und umzusetzen. Ziel des Wettbewerbs ist es, die innovativsten und erfolgversprechendsten regionalen Konzepte zu identifizieren und zu fördern. Das erarbeitete Konzept wird später durch den Landkreis vollumfänglich veröffentlicht werden, so dass es als Blaupause für andere Regionen zur Verfügung stehen wird.

 

Nach oben