Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Kreativ, innovativ und modern – 1. Oberpfalztag in Amberg

| Hochschulkommunikation, Veranstaltungen, Alumni

Am Campus der OTH in Amberg und in der Stadt wurde am Wochenende die Oberpfalz gefeiert – in all ihren Facetten. Besondere Ehrengäste: Ministerpräsident Markus Söder und der Further Drache Fanny.

 

Die Oberpfalz zählt seit längerem zu den Hidden Champions. Sie ist kreativ, innovativ und modern und genau diese Seiten standen beim 1. Oberpfalztag am 14. und 15. Mai im Mittelpunkt. Zusammen mit engagierten Oberpfälzer Vereinen, besonderen Initiativen und außergewöhnlichen Kreativen sowie zukunftsorientierten Unternehmen hat das Oberpfalz Marketing zusammen mit der OTH Amberg-Weiden als Projektpartner zwei ganz besondere Festtage auf die Beine gestellt, welche die innovative und kreative Seite der Oberpfalz in der Stadt Amberg und auf dem Campus sichtbar und vor allem erlebbar gemacht.

Unübersehbar an diesem Wochenende und ein gutes Beispiel für die Innovationskraft der Oberpfalz ist der Further Drache ­– der größte vierbeinige Schreitroboter der Welt, der im Landkreis Cham entwickelt wurde, und beim Oberpfalztag die Hauptattraktion war.

Mischung aus Unterhaltung, Wissenschaft und Innovation

Von innovativen Unternehmen, über kreative Kulturangebote und Wissenschaft zum Anfassen bis hin zu unterhaltsamen Freizeitangeboten – das umfangreiche Programm zeigte die Oberpfalz als starke und selbstbewusste Region. Am Samstagabend startete das Innovations-Volksfest auf dem Campusgelände mit Auftritten verschiedener Bands. Auch der Further Drache Fanny erwachte aus seinem Winterschlaf und verzauberte die Besucher.

Am Sonntagvormittag wurde der Oberpfalztag im Beisein vom bayerischen Ministerpräsident Markus Söder und Staatsminister Albert Füracker offiziell eröffnet. In seinem Grußwort bezeichnete Ministerpräsident Söder die Oberpfalz als „eine der Aufsteigerregionen Europas, die gleichzeitig traditionell und sympathisch ist“. Sie sei modern und habe trotzdem Brauchtum. „Deswegen stärken wir die Oberpfalz, wo es nur geht.

Zum Oberpfalztag gehörten neben dem Ideenwettbewerb opf.rocks auch ein Newcomer-Wettbewerb für Nachwuchs-Musikerinnen und Musiker aus der Region.

Hochschule zum Anfassen, Wissenschaft zum Staunen

Ab 13 Uhr öffnete die Hochschule ihre Türen. Von KI, Elektrotechnik, Robotik und Informatik, über Medientechnik, Mechatronik, moderne Heizkraftwerke, bis hin zu Biotechnologie, Fahrzeugleichtbau und Smart Factory über 60 Programmpunkte luden am Oberpfalztag dazu ein, bei Vorführungen und Mitmach-Aktionen hinter die Kulissen der Forschung zu blicken. Dabei konnten die Gäste zum Beispiel in virtuelle Realitäten eintauchen, digitale Zwillinge treffen, gegen Künstliche Intelligenz in Vier-Gewinnt antreten oder ihren Mode- und Goldschmuck analysieren lassen. In Vorträgen beleuchteten die Dozentinnen und Dozenten der OTH Amberg-Weiden aktuelle Themen wie Wasserstoffverbrennungsmotoren, Energieeffizienz und Industrie 4.0. BesucherInnen konnten auch etwas über die Mythen rund um die Kunststoffe oder über die Schätze, die in unserem Abfall stecken, erfahren. Interaktive Projekte, Ausstellungen, Infostände und ein spezielles Kinderprogramm rundeten das Angebot ab.

Impressionen

Nach oben