Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Kreative Geschäftsmodelle im Master Digital Business

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School, Alumni

Get going - get good - get pro – diese drei Phasen nahmen sich die Studierenden des Masterstudiengangs Digital Business in ihren experimentellen Projekten vor.

Studierende des Moduls Digitale Strategien und Geschäftsmodelle mit ihrem betreuenden Prof. Dr. Johann Strassl (links)

Im Modul Digitale Strategien und Geschäftsmodelle entwickelte ein Team den YouTube-Kanal „Sushi statt Suppe“. Auf diesem Kanal geben sie Tipps zur Persönlichkeitsentwicklung. Schön zu sehen ist in den unterschiedlichen Videos auch der Lerneffekt und die Weiterentwicklung, die die Studierenden durchlaufen haben. Wurde z. B. zu Beginn noch wenig Augenmerk auf den Hintergrund und die Ausleuchtung des Settings gelegt, so war das im letzten Video bereits sehr professionell. Im Team „Office Mood“ wurden Podcasts rund um das Thema New Work und die Organisation im Home Office eingesprochen und veröffentlicht. Auch bei der Abschlusspräsentation wurden Gäste eingeladen, sich zu einem persönlich wichtigen Thema aus dem Bereich mit dem Moderator zu unterhalten. Den Insta-Account „Studentenfutter“ kreierte Team 3. Hier gibts hilfreiche Tricks und witzige Memes, um besser durchs Studentenleben zu kommen. Die Inhalte sind nun auch auf dem Instagram-Kanal „othambergweiden“ oder einfach direkt unter „Studentenfutter“ verfügbar. 

Statistiken, digitale Planungstools und Best Practices halfen den Studierenden bei der Weiterentwicklung der Kanäle und Podcasts auf ihren Wegen zu Professionals!

Team 1 entwickelte den YouTube-Kanal „Sushi statt Suppe“, auf dem sie Tipps zur Persönlichkeitsentwicklung geben

Im Team „Office Mood“ entstanden Podcasts rund um das Thema New Work und die Organisation im Home Office

Team 3 kreierte den Instagram-Account "Studentenfutter" mit Tipps und Memes fürs Studentenleben

Nach oben