Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Medienkunst!? Ja so etwas gibt es tatsächlich bei uns an der OTH Amberg-Weiden. Und sogar auf sehr hohem Niveau – finden die beiden Professoren Dieter Meiller und Karlheinz Müller. Die Beiden betreuen das Fach Medienkunst im Masterstudiengang „Medientechnik und Medienproduktion“ (MP). Das Thema des diesjährigen Kurses lautete „Biomedien“.

 

Unter Biomedien versteht man Mediensysteme, die sich ähnlich wie lebende Organismen verhalten. Sie wollen mittels technischer, künstlicher, anorganischer Materialien lebensähnliches Verhalten hervorbringen. An der Schnittstelle zwischen Kunst, Technologie und Wissenschaft lassen Biomedien die die Grenzen zwischen Virtualität und Realität, Mensch und Medien, künstlich und organisch Stück für Stück verschwinden.
Was ist durch den Programmierer vorgegeben, wo besteht Randomisierung und wo „errechnet“ die Maschine „eigene Ansätze“?

Erkenntnisse zu dieser Bandbreite an Möglichkeiten sollten in die Medienkunst-Projekte einfließen und auf eine Metaebene verweisen, die das Verhältnis Mensch-Maschine hinterfragt. Dabei wurden mögliche Formen des Zusammenlebens zwischen organischen und anorganischen Lebensformen thematisiert.
Präsentiert wurden die drei Installationen, die im zurückliegenden Sommersemester entstanden sind, am 21.7.2022 im Creative Space des digitalen Campus.

 

 

Nach oben