Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Alumna initiiert Technologietransfer

| Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Alumni

Strömungsmechanik nicht nur für IngenieurInnen – Auf Einladung von Julia Pfab B. Eng. führte Prof. Dr.-Ing. Andreas P. Weiß einen eintägigen Workshop „Strömungsmechanik in der Konstruktion“ bei der Memmert GmbH + Co. KG in Schwabach durch. Frau Pfab hatte 2015 ihre Bachelorarbeit auf dem Gebiet der experimentellen Strömungsmechanik bei Prof. Weiß im Labor für Strömungsmaschinen erfolgreich durchgeführt. Im Anschluß arbeitet sie dreieinhalb Jahre bei einem Personaldienstleister der Automobilindustrie und ab 2020 war sie als Projektverantwortliche bei einem Unternehmen für Erwärmungsanlagen als Projektverantwortliche tätig. Seit April 2022 ist sie nun bei der Memmert GmbH + Co. KG als Projektmanagerin beschäftigt und für die Neuentwicklung einer Klimakammer verantwortlich.

Das Herzstück einer solchen Klimakammer, die z. B. Elektonikbauteile zu Testzwecken dynamisch von -70°C auf +180°C aufheizen und kühlen kann, ist das Kälteaggregat. Um aber die geforderten Temperaturgradienten (K/min) darzustellen, ist die Luftumwälzung im Schrank, bewerkstelligt durch Ventilatoren, ein anderes wichtiges Zielkriterium in dessen Auslegung. Hauptaugenmerkt des Workshops war es das Optimierungspotential in den Bereichen der Luftführung und Temperaturverteilung sichtbar zu machen.

Deshalb erläuterte und diskutierte Prof. Weiß die Grundlagen der Strömungsmechanik, die Mechanismen der Strömungsverluste bzw. deren Vemeidung und die Ventilatorentechnik mit den 12 TeilnehmerInnen aus verschiedenen Entwicklungsabteilungen. Die Theorie unterstützte er durch kleine Experimente und Vorführungen, um alles auch für NICHT-Ingenieur*innen begreifbar zu machen. Um das Interesse und auch die Freude an der Strömungsphysik zu vermitteln, führte Prof. Weiß dem Memmert-Entwicklungsteam auch die Wasserrakete vor.

 

Nach oben