Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Open Innovation Abend – gemeinsame Veranstaltung von Siemens, Herding GmbH Filtertechnik und OTH Amberg-Weiden liefert Impulse zur digitalen Transformation

| Hochschulkommunikation, ILO, Veranstaltungen

„Impulse zur digitalen Transformation“ – zu dieser Veranstaltung passt das Besucherzentrum THE IMPULSE von Siemens Amberg allein aufgrund des Namens ausgezeichnet. Und so fand auch der zweite gemeinsame Open Innovation Abend von Siemens, Herding GmbH Filtertechnik und der OTH Amberg-Weiden wieder im THE IMPULSE statt. Ebenso passend zum Titel startete die Veranstaltung auch mit zwei kurzen Impuls-Vorträgen zum Thema.

Teilnehmende des Open Innovation Abends „Impulse zur digitalen Transformation“

Markus Siegert, Leiter des Besucherzentrums The Impulse, zeigte auf, wie der Weg zur digitalen Transformation bei Siemens gemeistert wurde. Fabian Schünke und Dr. Urs Herding, Geschäftsführung der Herding GmbH Filtertechnik, nahmen die Anwesenden mit auf eine digitale, agile Reise, die auf nichts weniger als die „erfinderische Glückseligkeit“ abzielt. Dabei beleuchteten sie, welche Herausforderungen von Corona über Energiekrise einem Mittelständler auf dieser Reise begegnen und wie man damit umgehen könne. Die „Key Take Aways“ ihres Impulsvortrags: Tools, egal ob Scrum, KI, Industrie4.0 sind kein Selbstzweck, sondern müssen immer der Wertschöpfung dienen. Und Kultur kann nicht verordnet werden, man könne lediglich durch die Schaffung eines geeigneten Rahmens auf sie Einfluss nehmen. Damit schlugen sie zugleich den Bogen zum Open Innovation Abend, der ebenfalls den geeigneten Rahmen schaffen solle, „wo Menschen, die Lust haben auf Innovation, bereit sind etwas von ihrem Wissen und ihren Erfahrungen beizutragen, um Innovationen möglich zu machen“, so Dr. Urs Herding.

Anschließend hieß es für die rund 60 Teilnehmenden, aber selbst Impulse liefern. In verschiedenen Sessions vom Digitalen Zwilling über Embedded AI, Nachhaltigkeit in der Industrie bis hin zur Gründungskultur, wurde das Thema „digitale Transformation“ aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet. Grundprinzip des offenen Barcamp-Formats dabei, alles ist erlaubt.

Start-ups und Gründungskultur in der Region

„Wie sieht die Gründungskultur in der Oberpfalz aus und was kann diese für die digitale Transformation leisten, wo kann sie die großen Firmen unterstützen, zum Beispiel durch Start-ups?“ Damit startete Dr. Bastian Vergnon, Gründungsförderung an der OTH Amberg-Weiden, den offenen Austausch bei einer der vielen Sessions. Die Teilnehmenden waren sich einig, dass Start-ups, da sie flexibler und agiler agieren können, ein wichtiger Baustein der agilen Transformation sind. Die Oberpfalz biete dabei ideale Bedingungen, zum Beispiel sei Netzwerken hier einfacher als in manchen Großstädten, da alles „überschaubarer“ ist. Und trotz dieser Übersichtlichkeit sei dennoch alles Wichtige vorhanden, so der Tenor der Anwesenden. Weitere Impulsvorträge hielten u. a. die OTH-Professoren Prof. Dr. Thomas Nierhoff und Prof. Dr. Daniel Loebenberger.

In der zweiten Session-Runde des Abends wurden die zuvor behandelten Themen nochmals vertieft. Zum Abschluss des erfolgreichen Abends stand noch ein gemeinsames Get-together auf dem Programm. Der nächste Open Innovation Abend ist bereits in Planung.

Dieses gemeinsame Event ist einmal mehr Ausdruck für den engen Schulterschluss zwischen der OTH Amberg-Weiden und Unternehmen in der Region. Siemens Amberg und die Herding GmbH Filtertechnik gehören beide zu den Innovativen LernOrten (ILOs) der Hochschule.

Fabian Schünke und Dr. Urs Herding, Geschäftsführung der Herding GmbH Filtertechnik, nahmen die Anwesenden mit auf eine digitale, agile Reise

Ergebnisse der einzelnen Sessions wurden im Plenum kurz zusammengefasst

Dr. Bastian Vergnon beleuchtete die Gründungskultur

Nach oben