Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Auftaktveranstaltung: Mentoringprogramme „first steps“ und „professional steps“

| Zentrum für Gender und Diversity

Den Erstsemester-Studentinnen den Einstieg in ihren Studienalltag erleichtern, das ist das Ziel des Mentoringprogramms „first steps“. Studentinnen technischer und naturwissenschaftlicher Studiengänge ab dem 3. Semester mit Absolventinnen und im Berufsleben stehende Ingenieurinnen zusammenzubringen, darauf zielt das Mentoringprogramm „professional steps“ ab. Für beide Programm hat nun die Auftaktveranstaltung online stattgefunden.

Nach einer herzlichen Begrüßung von Projektkoordinatorin Özlem Ajazaj stand das gegenseitige Kennenlernen im Mittelpunkt. Vor allem bei „professional steps“ stellten sich viele Mentorinnen als ehemalige Mentees der Mentoringprogramme vor. Die meisten Teilnehmerinnen wünschten sich folgendes von den Mentoringprogrammen: Netzwerke bilden, Erfahrungen weitergeben, Rückhalt und Bestärkung bekommen und offen für Feedback und Neues sein.

Nach einer kurzen Vorstellung des Mentoringkonzepts wurden die Tandems aus je einer Mentorin und einer Mentee gebildet. Dies geschah wieder vorab, da aufgrund der virtuellen Veranstaltung kein klassisches Speed-Dating der Teilnehmerinnen stattfinden konnte. Die Tandems konnten sich dann in einem Breakout-Room kennenlernen und ihre künftige Zusammenarbeit in der Mentoringvereinbarung festhalten.

Abschließend wurden allgemeine Informationen ergänzt und näher auf das Matorix-Tool eingegangen. Ab diesem Jahr müssen sich alle Teilnehmerinnen des BayernMentorings, statt per analogem Anmeldeformular, dort online anmelden.

Außerdem wurde ein Ausblick auf den anstehenden Online-Workshop „Zeit- und Selbstmanagement“ der Referentin Manuela Schnitzenbaumer gegeben.

Nähere Informationen hierzu und zu allen anderen Aktivitäten des Zentrums für Gender und Diversity sind auf der Website des ZGD oder per Mail erhältlich.

Nach oben