Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Digitale Wunddokumentation: OTH Amberg-Weiden, OTH Regensburg und Universität Regensburg zeichnen innovative Teams aus

| Hochschulkommunikation, Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik, Weiden Business School | O/HUB

Digitales Gesundheitstracking hat sich im Laufe der letzten Jahre fest im alltäglichen Leben etabliert. Schlaftracker, Schrittzähler und digitale Diätassistenten unterstützen NutzerInnen dabei, Ihre Gewohnheiten zu beobachten und zu optimieren.

Das Gründungsteam „medespro“ erhielt den Hochschulgründerpreis

In der Gesundheitsvorsorge sind vor allem „Extremnutzer“ mit körperlichen Einschränkungen und höherem Alter auf solche Beobachtungen angewiesen. Dies gilt zum Beispiel für eine digitale Dokumentation von chronischen Wunden bei Diabetes-PatientInnen.

Eine Lösung dafür bietet das Gründungsteam „medespro“ an der OTH Amberg-Weiden mit seiner VulnaCurae-App.

Dafür erhielt das Team den Hochschulgründerpreis der OTH Amberg-Weiden. Dr. Bastian Vergnon, Leiter des Oberpfalz Start-up HUB (O/HUB) an der Hochschule, übergab den Preis beim gemeinsamen Hochschulgründertag mit der OTH und der Universität Regensburg. Die drei Oberpfälzer Hochschulen arbeiten im Rahmen des Verbundprojekts O/HUB eng im Bereich der Gründungsförderung zusammen.

In seiner Laudatio betonte Dr. Bastian Vergnon, wie wichtig Diversität für ein Gründungsteam ist. Dies betrifft „nicht nur Geschlechter und Biografien, sondern auch Kompetenzen“. Dafür steht „medespro“ mit Alexandra Hoyer aus dem Master Digital Entrepreneurship und Philipp Götz aus dem Bachelor Industrie-4.0-Informatik vorbildlich.

„Über die Verleihung des Hochschulgründerpreis an uns als Team medespro freuen wir uns sehr“, so Alexandra Hoyer. „Dieser Preis ermutigt und motiviert, den angefangenen Weg weiterzugehen und an der Verwirklichung unserer Idee VulnaCurea zu arbeiten.“

Für die OTH Regensburg zeichnete Prof. Dr. Patrick Saßmannshausen das Start-up Calypso Commodities aus, das mit einem komplexen Algorithmus die Routen von LNG-Tankern optimiert. Den O/HUB-Hochschulgründerpreis der Universität Regensburg überreichte die Gründungsberaterin Petra Riedl an die Gründer der Persystems GmbH, die eine Simulationssoftware für elektromechanische Systeme entwickeln.

Sonderpreise gingen an das Start-up Signovative mit einer App zur barrierefreien Verständigung zwischen hörenden und gehörlosen Menschen sowie an HOCHSPRUNG, das Entrepreneurship-Netzwerk der bayerischen Hochschulen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Gründungsförderung an der OTH Amberg-Weiden haben wenden Sie sich einfach an den Projektleiter des Oberpfalz Start-up HUB, Dr. Bastian Vergnon, unter b.vergnon@oth-aw.de oder +49 (961) 382-1915.

In seiner Laudatio betonte Dr. Bastian Vergnon, wie wichtig Diversität für ein Gründungsteam ist

Nach oben