Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Führen und Gestalten: „Ich bin gerne Chefin!“ zum ersten Mal in Kemnath

| Alumni, Hochschulkommunikation | O/HUB

Die erste Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Oberpfalz Start-up HUB der OTH Amberg Weiden und dem Coworking Kemnath vor Ort war ein großer Erfolg. Die Geschäftsführerin von Dr. Loew Soziale Dienstleitungen, Sandra Loew, gab als Referentin unter dem Motto „Ich bin gerne Chefin, weil ich gestalten kann!“ wertvolle Impulse und leitete einen spannenden Austausch unter den Teilnehmerinnen ein.

Zum ersten Mal fand die Veranstaltung im Coworking Space Kemnath statt

Nach langer Zeit fand „Ich bin gerne Chefin! Gründerinnen und Entscheiderinnen in der (Nord-)Oberpfalz“ wieder live vor Ort statt. Viele Gründerinnen und Entscheiderinnen kamen in die Coworking Space Kemnath und waren begeistert von der Veranstaltung.

Dr. Bastian Vergnon von der OTH Amberg-Weiden und Thomas Völkl, Geschäftsführer der Coworkkem GmbH, hießen die Teilnehmerinnen herzlich willkommen. Mit einer kurzen Austausch-Runde konnten sich alle kennen lernen und Kontakte knüpfen. Anschließend gab Sandra Loew einen Einblick in die Firma Dr. Loew Soziale Dienstleistungen und ihre Rolle als Geschäftsführerin. Sie trägt für ca. 4.000 Menschen die Verantwortung. Sie berichtete, wie sie den Weg als Führungskraft sowie die Höhen und Tiefen dabei erlebte.

Dr Loew Soziale Dienstleistungen hat sie in einer Netzwerkstruktur mit flachen Hierarchien aufgebaut. Damit ist ein hoher Grad an Austausch und Kollegialität möglich, so Sandra Loew. Das war jedoch nicht immer so. Zu Beginn ihrer Geschäftsführung steckte sie viel Kraft und Energie in den Umbau der Firma. Sie musste veraltete Strukturen aufbrechen und Gewohnheiten verändern. Gerade als Frau – und 1998 als eine der ersten in einer so verantwortlichen Rolle – war das alles andere als leicht.

Wichtig ist Frau Loew, dass sie sich als Chefin nicht auf die gleiche Ebene wie ihre Mitarbeitenden stellt, aber nahbar ist. Die Verantwortlichkeiten sind klar kommuniziert und jeder kann in seinem Bereich Entscheidungen treffen. Erst bei kritischen Themen, die für diese einzelne Ebne zu groß sind, übernimmt sie als Geschäftsführerin die Verantwortung. Dabei holt sich Sandra Loew immer wieder Unterstützung von außen. Sei es durch Coaching oder durch psychotherapeutische Begleitung. Auch ihre Ausbildung zur Gestalttherapeutin war eine sehr wertvolle Grundlage, die ihr in der Führung weitergeholfen hat.

Viele weitere Themen diskutierten die Teilnehmerinn anschließend im gemeinsamen Austausch. Sie zeigten sich am Ende äußerst zufrieden: „Ein wertvoller Abend mit tollen Impulsen und einem wertschätzenden und informativen Austausch – das machte Spaß“. An alle ging die Einladung, am 07.02.2023 um 19.00 Uhr wieder ins Coworking zu kommen. Dann heißt es: „”Ich bin gerne Chefin…, weil Führung den Mitarbeitern Orientierung und Werte vermittelt”. Dieses Mal mit Frau Susanne Horn, ehemalige Geschäftsführerin der Brauerei Bischofshof und von Neumarkter Lammsbräu. 

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe "Ich bin gerne Chefin!" und den nächsten Vorträgen bekommen Sie auf der Seite www.oth-aw.de/chefin oder über den Projektleiter Bastian Vergnon unter +49 (961) 382-1915 und b.vergnon@oth-aw.de.

 

Die erste Präsenzveranstaltung nach langer Zeit lockte zahlreiche Gründerinnen und Entscheiderinnen nach Kemnath

Die Referentin Sandra Loew gab unter dem Motto „Ich bin gerne Chefin, weil ich gestalten kann!“ wertvolle Impulse

Bei einer kurzen Austausch-Runde konnten sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen lernen und Kontakte knüpfen

Nach oben