Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

News der OTH Amberg-Weiden

Erste Promotion am neu eingerichteten BayWISS Verbundkolleg Energie

OTH AW-Absolventin legt Promotionsprüfung erfolgreich ab

| Alumni, Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Erneuerbare Energien / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Studentin, Diplomingenieurin und nun der Doktortitel: Dipl.-Ing. (FH) Stefanie Reil, M.Sc., trat als eine der ersten Promovierenden im Jahr 2017 dem neu gegründeten BayWISS Verbundkolleg Energie bei. Nun legte sie ihre Promotionsprüfung an der Technischen Fakultät der FAU Erlangen-Nürnberg zur Erlangung des Doktorgrades „Doktor-Ingenieur“ erfolgreich ab. Das Thema ihrer Dissertation „Zur Biomassevergasung in „stratified downdraft“ Reaktoren und deren Prozessstabilisierung” resultiert aus dem Forschungsschwerpunkt Nutzung biogener Energieträger in KWK-Prozessen für Kraft-Wärme-Kopplung des Kompetenzzentrums für Kraft-Wärme-Kopplung an der OTH Amberg-Weiden.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-KopplungInstitut für Energietechnik (IfE) GmbH

Die Zukunft der Energie ist innovativ, vielfältig und riecht manchmal streng. Klärschlamm zum Beispiel, aus dem lässt sich hervorragend Strom oder Kohle gewinnen. Welche Methoden gibt es? Welche Verfahren sind geeignet? Antworten gab das Cluster-Forum „Klärschlammverwertung – Anforderungen, Lösungen, Praxis“ an der OTH Amberg-Weiden in Amberg.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, International | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

„Grenzüberschreitendes F&I Netzwerk für Energieeffizienz und Kraft-Wärme-(Kälte)-Kopplung“ – zwei Drittel der Laufzeit des Ziel-ETZ-Projekt Nr. 53 sind vorüber. Zeit für eine Zwischenbilanz. Und die fällt positiv aus! Durch die Zusammenarbeit der renommierten Westböhmischen Universität Pilsen (UWB) und der OTH Amberg-Weiden erhalten sechs teilnehmende kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die beiderseits der Grenze Maschinen und Anlagen für die umweltgerechte Energieerzeugung sowie die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) entwickeln und produzieren, Unterstützung und Zugang zu den grundlagenorientierten Simulationskompetenzen der Universität wie auch zu den praxisorientierten Entwicklungskompetenzen und Versuchsanlagen der Technischen Hochschule.

Beitrag lesen

Wie Biogasanlagen auch ohne EEG-Zuschüsse wirtschaftlich betrieben werden können

OTH Regensburg und OTH Amberg-Weiden starten Verbundprojekt „OPTIBIOSY“

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Institut für Energietechnik (IfE) GmbHKompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Ein neues Forschungsprojekt für Biogasanlagen ist gestartet: In „OPTIBIOSY“ befasst sich ein interdisziplinäres Team der OTH Regensburg und der OTH Amberg-Weiden mit der Untersuchung der Potenziale und der Entwicklung eines Optimierungsmodells für Biogasanlagen. Das dreijährige Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aus dem Sondervermögen „Energie- und Klimafonds“ mit rund 714.000 EUR, davon 429.000 EUR an der OTH Regensburg, gefördert. Die OTH Amberg-Weiden und ihr An-Institut für Energietechnik erhalten in Summe 285.000 EUR. Hintergrund des Projekts sind die sich am 31. Dezember 2020 ändernden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für viele Biogasanlagen-Betreiber: Für alle Anlagen, die vor dem Jahr 2000 in Betrieb genommen wurden, endet dann nämlich der gesetzliche Vergütungszeitraum von 20 Jahren, das heißt, ab diesem Zeitpunkt bekommen sie keine staatlichen Zuschüsse mehr aus dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG).

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Die Bayerische Forschungsstiftung fördert das Projekt „TurboSmart – adaptive Mikroexpansionsturbine für die Energierückgewinnung“ mit 347.000 Euro. Das Forschungsvorhaben wird federführend vom Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung der OTH Amberg-Weiden in Zusammenarbeit mit der DEPRAG SCHULZ GMBH u. CO. (Amberg) und dem Zentrum für Energietechnik der Universität Bayreuth vorangetrieben. Es beschäftigt sich mit der intelligenten Nutzung und Verstromung von Prozesswärme.

Beitrag lesen

| Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Bereits zum vierten Mal in diesem Jahr trafen sich Mitarbeiter des „University Center of Energy Efficient Buildings (UCEEB)“ an der Technischen Universität in Prag (CTU) und des Kompetenzzentrums für Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK) an der OTH Amberg-Weiden. Beide Hochschulen arbeiten im Rahmen des BTHA-Forschungsprojektes „Low cost turboexpanders for decentralized energy applications – possibilities of 3D print manufacturing from modern plastic materials“ zusammen. BTHA steht für Bayerisch-Tschechische-Hochschulagentur.

Beitrag lesen
Nach oben