Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

News der OTH Amberg-Weiden

| Pressemeldungen , Veranstaltungen , Hochschulkommunikation , Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik

Linux – Die meisten Leute haben den Begriff schon einmal gehört und auch den Pinguin schon einmal gesehen, können sich darunter aber überhaupt nichts vorstellen. Dabei ist Linux praktisch überall zu finden. Man muss nur wissen, wo man suchen muss. Navigationsgeräte, Fernsehgeräte, Satellitenreceiver, Internet-Router, Server, Smartphones und eine ganze Menge von weiteren Geräten haben oft eine Gemeinsamkeit: Sie alle benutzen das Betriebssystem Linux mit dem kleinen rundlichen Pinguin als Maskottchen. Ebenso ist Linux als Betriebssystem für einen normalen PC oder Laptop geeignet, was allerdings bisher nur von einer überschaubaren Anhängergemeinde eingesetzt wird. Um Linux weiter zu verbreiten, findet seit einigen Jahren regelmäßig der Linux Presentation Day statt, in diesem Jahr erstmalig auch an der OTH Amberg-Weiden.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation , Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik

Die erste industrielle Revolution setzte in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts durch eine fortscherende Mechanisierung der Arbeitswelt ein, heute sind wir im Zeitalter „Industrie 4.0“ der digitalen Vernetzung angekommen. Passend zur Historie der industriellen Revolution wurde für die Spring School „Industrie 4.0“ der OTH-Forschungscluster IKT (Informations- und Kommunikationstechnologien) und RAKS (Robotik, Algorithmen, Kommunikationsnetze und Smart Grid) das Bergbau- und Industriemuseum im Kulturschloss Theuren, ein Innovativer Lernort (ILO) der OTH Amberg-Weiden, als Veranstaltungsort gewählt.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation , Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik , Veranstaltungen EMI-Forum

Viren, Hacker- und Phishingangriffe, Cyberspionage – Das Bundeskriminalamt (BKA) berichtet von mehr als 45.000 Straftaten mit einer Gesamtschadenssumme von über 40 Millionen Euro, die im Jahr 2015 im Bereich der Computer-Kriminalität (Cybercrime) in Deutschland begangen wurden. Darunter versteht man Taten, die sich gegen informationstechnische Systeme, Datennetze und vor allem gegen das Internet und seine Daten richten. Aber auch sämtliche Straftaten, die mit Hilfe der Informationstechnik begangen wurden, zählen zur Computer-Kriminalität. Wie ist die Gefahrenlage und wie begegnen die Strafverfolgungsbehörden dieser wachsenden Herausforderung?

Beitrag lesen

| Pressemeldungen , Hochschulkommunikation , Studien- und Career Service , Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik

MINT ist die gemeinsame Basis: Mit dem Herzog-Christian-August-Gymnasium (HCA) Sulzbach-Rosenberg tritt das sechste Gymnasium in den Kreis der Kooperationsschulen und insgesamt die 13. Schule. Das sprachliche und naturwissenschaftlich-technologische Gymnasium arbeitet seit vielen Jahren mit der OTH Amberg-Weiden zusammen, nun unterschrieben Schulleiter OStD Dieter Meyer und Präsidentin Prof. Dr. Andrea Klug den Kooperationsvertrag.

Beitrag lesen

| Pressemeldungen , Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik , Veranstaltungen

Mittwoch, 29.03.2017, 19.00 Uhr – 21.00 Uhr, OTH in Amberg, Wintergarten (Mensa)

Viren, Hacker- und Phishingangriffe, Cyberspionage – Das Bundeskriminalamt (BKA) berichtet von mehr als 45.000 Straftaten mit einer Gesamtschadenssumme von über 40 Millionen Euro, die im Jahr 2015 im Bereich der Computer-Kriminalität (Cybercrime) in Deutschland begangen wurden. Darunter versteht man Taten, die sich gegen informationstechnische Systeme, Datennetze und vor allem gegen das Internet und seine Daten richten. Aber auch sämtliche Straftaten, die mit Hilfe der Informationstechnik begangen wurden, zählen zur Computer-Kriminalität. Wie ist die Gefahrenlage und wie begegnen die Strafverfolgungsbehörden dieser wachsenden Herausforderung?

Beitrag lesen

| Pressemeldungen , Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik , Hochschulkommunikation

NAO, ein 60 Zentimeter großer humanoider Roboter, hat ein etwa doppelt so großes „Geschwisterchen“ bekommen – Pepper. Pepper ist ein Roboter, der menschliche Emotionen erkennen kann und darauf reagiert. Damit ist Pepper eine der neuesten menschenähnlichen Maschinen auf dem Markt. Anzutreffen ist Pepper künftig in der Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik (EMI).

Beitrag lesen
Nach oben