Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

News der OTH Amberg-Weiden

Mann auf Messe

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Medizintechnik

Die MEDICA in Düsseldorf ist die weltweit größte Veranstaltung der Medizinbranche. Mit einigen Tausend Ausstellern aus mehr als 50 Nationen ist die MEDICA seit über 40 Jahren eine feste Größe im Kalender aller Experten. Ein wesentlicher Bestandteil neben der Fachmesse sind die "MEDICA Foren und Konferenzen". Das MEDICA TECH FORUM, das vom Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) durchgeführt wird, findet bereits zum 12. Mal auf der MEDICA in Düsseldorf statt. Hier präsentieren Experten des Gesundheitsmarktes aktuelle Themen aus Wirtschaft, Technologie, Wissenschaft und Politik rund um die Medizintechnik.

Beitrag lesen
Steffen Hamm steht auf der Bühne und referiert

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, 5G4Healthcare, Alumni

Mobile Notfallgeräte, die Daten in Echtzeit aus dem Krankenwagen an die Leitstelle senden, Roboter, die nicht nur unterstützen, sondern auch in Interaktion treten oder fahrerlose Transportsysteme, die den Berufsalltag des Pflegepersonals vereinfachen – der Einsatz von 5G-Technologie in der Gesundheitsversorgung bietet enormes Potential, um besonders im ländlichen Raum die Patientenversorgung deutlich zu verbessern. Die OTH Amberg-Weiden untersucht diese und weitere Möglichkeiten bereits seit Ende 2019 im Rahmen des vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur geförderten Forschungsprojekts „5G4Healthcare“. Anschauliche Einblicke in das Projekt und die konkrete Anwendung der 5G-Technologie erhielten Interessierte nun beim Online-Symposium „5G4Healthcare – Explore the change 4 healthcare“.

Beitrag lesen
Gruppenfoto

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Medizintechnik, Alumni

Innovative Hygienekonzepte zur Infektionsprävention stehen bei der Forschungsgruppe Hygiene und Medizintechnik der OTH Amberg-Weiden nicht erst seit der Corona-Pandemie im Fokus. Seit längerem arbeiten Prof. Dr. Clemens Bulitta und sein Weidener Forschungsteam zusammen mit der Firma Apollon Biotech GmbH aus Kümmersbruck an einem Verfahren zur Desinfektion von Räumen durch Trockennebel. Die Ergebnisse dieser Zusammenarbeit wurden nun erstmals veröffentlicht und auf der internationalen Konferenz für Infektionsprävention (ICPIC) vorgestellt ¬– und stießen auf großes Interesse bei dem Fachpublikum.

Beitrag lesen
Gruppenbild

| Hochschulkommunikation, Sport, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Alumni

Aufrechtere Körperhaltung, keine Verspannungen oder Rückenschmerzen, verbesserte Atmung, mehr Leichtigkeit und besserer Laufrhythmus – viele Hobbyläufer sind vom Nutzen der LAUFMAUS – einem ergonomisch geformten Griffelement, das für eine verbesserte Haltung sorgt – bereits überzeugt. An der OTH Amberg-Weiden startet nun eine mehrjährige Gemeinschaftsstudie mit dem Klinikum Fichtelgebirge, um die Auswirkungen der LAUFMAUS auf den Bewegungsapparat genauer zu untersuchen und die beschriebenen Aspekte wissenschaftlich zu quantifizieren.

Beitrag lesen
Eine Urkunde

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit

Wie können künstliche neuronale Netze eingesetzt werden, um die Magnetresonanztomographie-Bildgebung zu verbessern? Eine Frage, mit der sich unter anderem OTH-Doktorand Jonas Denck beschäftigt. Beim diesjährigen ISMRM Meeting, der weltweit größten Konferenz im Bereich der Magnetresonanztomographie, stellte er in der Session "Machine Learning for Image Analysis“ dazu eine aktuelle Forschungsarbeit vor – und wurde dafür im Nachgang von den Veranstaltern mit dem Magna Cum Laude Merit Award ausgezeichnet. Diesen erhalten Trainee-Vortragende, deren Abstracts zu den besten 15 Prozent in den wichtigen Bewertungskategorien zählen.

Beitrag lesen
Bildschirmaufnahme bei dem Vortrag von Ralf Ringler

| Studien- und Career Service, Hochschulkommunikation, Junge Hochschule, Pressemeldungen, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit

Welchen Einfluss hat Schmerz auf den Blutdruck, wie lässt sich aus Gummibären eine Folie herstellen und wie groß ist eigentlich der eigene ökologische Fußabdruck? Antworten auf diese und viele weitere Fragen konnten Schülerinnen und Schüler bei den Ostbayerischen ScienceCamps im Rahmen von Versuchen, Experimenten und Vorträgen herausfinden. Die Ostbayerischen ScienceCamps werden bereits seit 2016 von der OTH Amberg-Weiden und dem Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Schwandorf ausgerichtet, mit dem Ziel, besonders begabte und interessierte SchülerInnen der 10. Jahrgangsstufen ostbayerischer Gymnasien im MINT-Bereich zu fördern.

Beitrag lesen
Junge Frau steht im Operationssaal

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Physician Assistance

Der zunehmende Ärztemangel stellt das Gesundheitswesen vor große Schwierigkeiten – eine Möglichkeit, diesen abzufedern, bietet das in Deutschland noch relativ junge Berufsbild Physician Assistance (PA oder „Arztassistenz“). Physician Assistants arbeiten Hand in Hand mit ÄrztInnen und unterstützen diese bei medizinischen und administrativen Aufgaben. Neben dem Studiengang „Physician Assistance – Arztassistenz“, der bereits seit zwei Jahren an der OTH Amberg-Weiden angeboten wird, startet zum Wintersemester 2021/2022 der neue Studiengang „Physician Assistance – Arztassistenz für Gesundheitsfachberufe“.

Beitrag lesen
20210708 55 Auszeichnung vhb-Kurs

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Alumni

In der Wissensvermittlung spitze, bei der Betreuung 1A und gemeinsam einfach unschlagbar: Kursanbieterinnen und -anbieter der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) sind im Bereich CLASSIC vhb durch Jury und Studierende in den Kategorien „Herausragende Mediendidaktik“ und „Herausragende Betreuung“ gekürt worden. Von der OTH Amberg-Weiden wurde Prof. Dr. med. Stefan Sesselmann mit dem 2. Platz in der Kategorie „Herausragende Betreuung“ ausgezeichnet, gemeinsam mit Prof. Dr. Björn Eskofier und Prof. Dr. Anne Koelewijn von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und deren Team. Sie erhielten die Auszeichnung für den CLASSIC vhb-Kurs „Bewegungsanalyse und biomechanische Grenzgebiete“ (Fächergruppe Ingenieurswissenschaften / Medizintechnik).

Beitrag lesen
20210629 51 Digital Technology Management

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Alumni

Digitalisierung, Vernetzung, Big Data und KI, aber auch die Globalisierung verändern Unternehmen grundlegend. Neben der Art und Weise wie Produkte und Services entwickelt, produziert, beschafft und vermarktet werden, beeinflussen sie auch welche Produkte und Services am Markt überhaupt gefragt sind und wie Unternehmen erfolgreich bestehen können. Die Kompetenzen für dieses vielseitige und anspruchsvolle Aufgabengebiet erhalten Studierende im neuen englischsprachigen Bachelorstudiengang Digital Technology and Management an der OTH Amberg-Weiden. Der interdisziplinäre Studiengang vermittelt sowohl das notwendige technische und Informatikwissen als auch Management-Know-how, Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen.

Beitrag lesen
Bildschirmaufnahme von dem Vortrag

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit

Im Rahmen des freiwilligen Zertifizierungskurses „Webentwicklung für Einsteiger mit OpenUI5“ zeigten zwei langjährige Mitarbeiter von IGZ aus Falkenberg in einem virtuellen Gastvortrag unter anderem Ausschnitte aus den Schritten der Entwicklung mit SAPUI5 zur Gestaltung und Funktionsimplementierung von Nutzeroberflächen. So bekamen die Studierenden aus dem Kurs von Annika Dausend (M.Sc.) einen sehr guten Eindruck, wie die im Kurs gelernten Inhalte in der Praxis Anwendung finden.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Wirtschaftsingenieurwesen (Master)

Endlich wieder Präsenz – das war den strahlenden Gesichtern der Studierenden am Samstag, dem 29. Mai 2021 anzusehen. Unter strengen Hygieneauflagen fand die bisher erste Präsenzveranstaltung im Master Wirtschaftsingenieurwesen – Digital Engineering & Management am Campus der OTH in Weiden statt. Für manche der Studierenden war dies gleichzeitig ihr erster offizieller Besuch an der Hochschule. Dementsprechend groß war die Begeisterung und Freude.

Beitrag lesen
20210527 Gastvortrag Traeger

| Hochschulkommunikation, Wirtschaftsingenieurwesen (Master)

Detaillierte Einblicke in das Leistungsspektrum des Unternehmens Traeger Industry Components GmbH (Weiden) gab es beim ersten Gastvortrag im neu eingeführten Masterstudiengang „Wirtschaftsingenieurwesen – Digital Engineering & Management“. Auf Grund der Situation rund um Corona trafen sich die TeilnehmerInnen auf Einladung des Dozenten M.A. Christoph Hammer digital im „Virtuellen Hörsaal“ des Moduls „Integrierte Auftragsabwicklung“. Dominik Scharnagl (Geschäftsführer der Traeger Industry Components GmbH, Weiden) stellte das Unternehmen vor, bei dem sich mit knapp 30-jähriger Firmengeschichte Erfahrungen aus den Anfängen der Anlagenvernetzung bis hin zu brandaktuellem Know-How für Industrie 4.0 bündeln.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement

Über eine moderne Form der Firmenexkursion durften sich Studierende der Masterstudiengänge Digital Entrepreneurship sowie Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement freuen. Beim fakultäts- und fachbereichsübergreifenden Business Afternoon stellten gleich drei Unternehmer ihre Wachstums- und Geschäftsstrategien vor und zeigten dabei u. a. auf, welche Auswirkungen diese auf Change Management haben und welche Rolle die Digitalisierung dabei spielt. Neben den Vorträgen, stand auch der interaktive Austausch und Kommunikation mit den Studierenden im Fokus und so wurde es ein informativer und aufschlussreicher Nachmittag.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Physician Assistance

Der zunehmende Ärztemangel bereitet Kliniken teils große Schwierigkeiten bei der Besetzung des ärztlichen Dienstes. Eine Möglichkeit diesen Mangel abzufedern und auszugleichen, bietet das Berufsbild der Physician Assistants (PAs) – insbesondere, wenn sie in die ärztliche Personalstruktur integriert werden. Wie der Stellenplan optimal gestaltet werden kann und wie hoch der mögliche Anteil an PAs dabei ist, wurde nun in einer Mikrostudie des Deutschen Hochschulverband Physician Assistant (DHPA) untersucht.

Beitrag lesen
Bildschirmaufnahme von Vortag Michael Gleißner

| Hochschulkommunikation, Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik, 5G4Healthcare

Die Zukunft des Cloud-Computing, Datenschutz, Sicherheit – Bei der Cloud-Computing-Konferenz der International Academy, Research, and Industry Association (IARIA) haben Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter der OTH Amberg-Weiden aktuelle Ergebnisse aus verschiedenen Forschungsprojekten der Hochschule vorgestellt.

Beitrag lesen
Ralf Ringler mit Prototyp

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Medizintechnik, Alumni

Die Bekämpfung von Krebserkrankungen steht vor einem weiteren großen Durchbruch: Dank modernster Mess- und Steuerungstechnik können Strahlentherapien schneller, effizienter und schonender werden. Bei der Entwicklung vorne mit dabei sind Forscher der OTH Amberg-Weiden.

Beitrag lesen
Studentin mit VR-Brille

| Studien- und Career Service, Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Wirtschaftsingenieurwesen

Digitalisierung und digitale Transformation – die rasanten technologische Entwicklungen verändern unsere Lebens- und Arbeitswelt grundlegend. Und sie stellt auch WirtschaftsingenieurInnen vor neue Herausforderungen. Bestens gewappnet und fit für die Zukunft sind die Absolvierenden der OTH Amberg-Weiden. Denn der Bachelorstudiengang „Wirtschaftsingenieurwesen“ kombiniert die ingenieurtechnischen Schwerpunkte mit fundiertem Know-how der Betriebswirtschaft und verbindet sie mit neuen Themen der Informationstechnik. Auch im neuen Masterstudiengang „Wirtschaftsingenieurwesen – Digital Engineering & Management“ steht die Digitalisierung betrieblicher Prozesse im Mittelpunkt.

Beitrag lesen
Firmengebäude

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Wirtschaftsingenieurwesen, Exkursionen Wirtschaftsingenieurwesen

Exkursionen zu namhaften Unternehmen in Corona-Zeiten? Natürlich, allerdings virtuell. Auch in diesem Semester besuchten interessierte Studierende verschiedener Studiengruppen der OTH Amberg-Weiden virtuell den Innovationsführer für die Digitalisierung von Logistik- und Produktionsprozessen mit SAP-Software, die IGZ in Falkenberg.

Beitrag lesen
Ralf Ringler

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Medizintechnik

Die OTH Amberg-Weiden und das Universitätsklinikum Erlangen, genauer die Nuklearmedizinische Klinik, werden zukünftig enger zusammenarbeiten. Das Ziel der kürzlich unterzeichneten Kooperationsvereinbarung ist es, gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich der nuklearmedizinischen Diagnostik durchzuführen.

Beitrag lesen
20201208 83 Neuer Master Wirtschaftsingenieurwesen

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Wirtschaftsingenieurwesen (Master), Wirtschaftsingenieurwesen, Alumni

Mit fortschreitender Digitalisierung, zunehmender Vernetzung und Industrie 4.0 ändern sich auch die betrieblichen Wertschöpfungsprozesse. Genau hier setzt der neue Masterstudiengang „Wirtschaftsingenieurwesen – Digital Engineering & Management“ der OTH Amberg-Weiden an. Im Mittelpunkt steht dabei die Digitalisierung betrieblicher Prozesse, um damit eine Effizienz- und Qualitätssteigerung über die gesamte Wertschöpfungskette zu erreichen. Der Master startet bereits zum Sommersemester 2021, das heißt Studieninteressierte können sich ab sofort noch bis zum 15. Januar bewerben.

Beitrag lesen
Nach oben