Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

News der OTH Amberg-Weiden

| Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Medizintechnik

Nuklearmedizinforschung im Fokus: Nach zwei Jahren Pausen haben sich Anfang Juli rund 200 Experten aus der Nuklearmedizin zur 41. Jahrestagung der Bayerischen Gesellschaft für Nuklearmedizin (BGN) in Erlangen getroffen und unter anderem über ihre Forschungsprojekte sowie der darin erzielten Ergebnisse und gewonnenen Erkenntnisse berichtet.

Beitrag lesen

| Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Medizintechnik

Was im Mai 2018 mit der Planung begann, konnte nun im dritten Anlauf durchgeführt werden: die Winterschule der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik (DGMP). Auf Anfrage von Dr. Gabriele Sroka-Perez, Vorsitzende des Kuratoriums der Winterschule der DGMP, organisierte Prof. Dr. Ralf Ringler im Rahmen der jährlich in Pichl bei Schladming, Österreich, stattfindenden Fortbildung für Medizinphysiker aus der Schweiz, Österreich und Deutschland einen einwöchigen Kurs zur „Medizinischen Physik in der Magnetresonanztomographie“.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Wirtschaftsingenieurwesen (Master)

Im Rahmen des Moduls „Integrierte Auftragsabwicklung“ des Masterstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen – Digital Engineering & Management stellte die Novem Car Interior Design GmbH ihre Systemlösung zur ShopFloor-Steuerung und -Planung vor. Vertreten durch Stefan Singer (Director Central Logistics), Helmut Bößl (Senior Manager Lean Logistics) und Andreas Dörner (Business Analyst Logistics) wurde die Notwendigkeit eines Manufacturing Execution System (MES) beim Weltmarktführer im Bereich Zierinnenbauteilen verdeutlicht.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit

Wo lässt es sich hautnah und anschaulich für eine wissenschaftliche Arbeit über Biomechanik recherchieren? Natürlich im Biomechanik-Labor der OTH Amberg-Weiden! Und so besuchten 13 Elftklässler des Weidener Kepler-Gymnasiums im Rahmen ihres Wissenschaftsseminars das Labor im Weidener Technologie Campus (WTC).

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit

Die Veranstaltungsreihe „DigitalFactory4School“ der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit besteht aus verschiedenen kompakten Web-Seminaren zum Themenbereich „Digitalisierung in Produktion und Logistik“. Sie bieten den Teilnehmenden spannende, praxisnahe Einblicke in das Thema und das in Weiden verfügbare Labor-Equipment, z.B. Autonome Transportfahrzeuge, Datenbrillen, Roboter, CAD und SAP-Systeme. Im Rahmen dieses Formats fand nun der nächste virtuelle Vortrag statt – diesmal zu dem Thema „3D-Kamera mit Tiefenblick“. An zwei Veranstaltungsterminen nahmen einige Lehrkräfte sowie insgesamt knapp 80 interessierte Schülerinnen und Schüler der FOS/BOS Schwandorf, der FOS/BOS Weiden, der FOS/BOS Amberg und des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums Schwandorf teil.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, 5G4Healthcare, Alumni

Besonders im ländlichen Raum bietet der Einsatz von 5G-Technologie enormes Potential, um die Gesundheitsversorgung zu verbessern, zum Beispiel durch EKG-Echtzeitübertragung aus dem Rettungswagen, mobile Notfallgeräte oder Televisite. Bereits seit 2019 untersucht die OTH Amberg-Weiden deshalb im Rahmen des Forschungsprojekts „5G4Healthcare“, wie PatientInnen im ländlichen Raum von der 5G-Technologie profitieren. Mit der Inbetriebnahme modernster 5G-Campusnetzwerke an den Standorten Amberg, Weiden und Neustadt wurde nun ein weiterer wichtiger Schritt in dem vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr geförderten Projekts gemacht.

Beitrag lesen

Pflege von morgen gemeinsam gestalten

Bayerisches Landesamt für Pflege schließt Kooperation mit OTH Amberg-Weiden

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Alumni

Die OTH Amberg-Weiden und das Bayerische Landesamt für Pflege (LfP) arbeiten künftig unter dem Motto „Heute die Pflege von morgen gemeinsam gestalten“ zusammen. Diese Zusammenarbeit haben LfP-Leiter Achim Uhl und Prof. Dr. Clemens Bulitta, Präsident der OTH Amberg-Weiden, jetzt mit ihren Unterschriften auf der Kooperationsvereinbarung besiegelt.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Wirtschaftsingenieurwesen (Master)

Gerade im Kontext von Personalführung kommt dem Thema Kommunikation eine ganz zentrale Bedeutung zu: das gesprochene Wort ist im Regelfall das Instrument Nummer 1, wenn es darum geht, die Führungs-Kraft einer Führungskraft zielgerichtet und wirksam zur Entfaltung zu bringen. Deswegen sind im Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen – Digital Engineering & Management in der Lehrveranstaltung „Personalführung und -entwicklung“ bei Dr. Bernhard Haimerl neben den regelmäßigen Veranstaltungen auch zwei Workshop-Einheiten vorgesehen, um sich dem Themenkomplex „Kommunikation, Präsentation, Gesprächsführung“ in angemessener Form widmen zu können. Der zweite Workshop fand in diesem Semester in einer besonderen Umgebung „outdoor“ statt.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, machbar Innovationslabor | TRIO

Ostbayern ist eine wirtschaftsstarke Region. Diese Stärke verdankt sich auch dem Zusammenwirken von Unternehmen und Hochschulen. Mit dem neuen mobilen Innovationslabor der OTH Amberg-Weiden soll das künftig noch besser gelingen.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, 5G4Healthcare

Die Messe DMEA – Connecting Digital Health in Berlin ist die zentrale Plattform für die digitale Gesundheitsversorgung. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Abwesenheit als Vor-Ort-Veranstaltung hat sie Ende April wieder in Berlin stattgefunden. Mit dabei: die Projektgruppe 5G4Healthcare.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit

Gute Nachrichten für das E-Rezept: Ein neu gegründeter Verein will der elektronischen Verordnung zum schnelleren Durchbruch verhelfen. Als „E-Rezept-Enthusiasten e.V.“ bündeln verschiedene Akteure aus der Gesundheitswirtschaft, die schon jetzt Vorreiter in der Digitalisierung sind, branchenübergreifend ihre Kräfte. Sie wollen über Potenziale und Mehrwerte der elektronischen Verordnung aufklären, ihre flächendeckende Einführung in Deutschland vorantreiben und dabei stets den Nutzen für die Versicherten in den Mittelpunkt der Kommunikation stellen. Wissenschaftlich begleitet wird die Testphase des E-Rezepts von Prof. Dr. Steffen Hamm von der OTH Amberg-Weiden.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Alumni

Die Mitgliedschaft bleibt in der Unternehmensfamilie: Die up2parts GmbH ist das neueste Mitglied im PartnerCircle der OTH Amberg-Weiden und löst damit die BAM GmbH im Unterstützerkreis der Hochschule ab. BAM reicht somit familienintern den Stab an die 2019 ausgegründete und wachstumsstarke „Schwester“ up2parts weiter.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, 5G4Healthcare, Alumni

Happy Heart-System, AsthmanautApp, EP-App – dahinter verbergen sich innovative Lösungen für die Gesundheitsversorgung, die bei dem virtuellen Hackathon „5GHealthcamp – create the change 4 healthcare“ prämiert wurden. Insgesamt nahmen elf Teams an dem mehrwöchigen virtuellen Hackathon, der im Rahmen des Projekts 5G4Healthcare an der OTH Amberg-Weiden organisiert wurde, teil. Unterstützt wurde das 5GHealthcamp von AOK Bayern.

Beitrag lesen

|

Donnerstag, 27.01.2022, 16.30 Uhr, Online
Veranstalter: Digitales Innovationslabor

Seit Jahrzehnten macht die Medizintechnik rasante Fortschritte. Big Data, Robotik und Künstliche Intelligenz eröffnen umfangreiche neue Möglichkeiten für medizinische Erkenntnisse, Prognosen, Applikationen, Diagnoseverfahren und Behandlungsmöglichkeiten. Roboter nehmen als wichtiges Werkzeug des Arztes bereits viele Routineaufgaben im Klinikbetrieb wahr, sie transportieren z. B. Blutkonserven, Akten oder Wäsche, sie schütteln Reagenzgläser oder stellen Tablettenschachteln zusammen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Roboter ermüden nicht und sie arbeiten mit höchster Präzision und Schnelligkeit. Schon heute kommen Robotersysteme bei einer Vielzahl von chirurgischen Anwendungen zum Einsatz, so zum Beispiel in der Orthopädie, der Neurologie, bei Herz-Thorax-Eingriffen oder im Hals-Nasen-Ohren-Bereich. Doch wie weit ist die Technik, wie gut sind datenbank-basierte Diagnosen über Musteralgorithmen im Vergleich zur Diagnose eines Arztes? Kurz: Schlägt Dr. Roboter schon den Arzt?

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Wirtschaftsingenieurwesen (Master)

Zur Ergänzung der Vorlesungsinhalte fand im Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen – Digital Engineering & Management im Rahmen der Module „Digitale Lagerlogistik“ und „Anwendungen der künstlichen Intelligenz“ eine Exkursion zu IGZ statt. Aufgrund der aktuellen Situation musste auf ein virtuelles Format ausgewichen werden. Trotz der Umstände gelang es IGZ den Studierenden der OTH Amberg-Weiden einen spannenden Eindruck von den Tätigkeitsfeldern und Einstiegsmöglichkeiten zu geben und auf das Thema des digitalen Zwillings in der Lagerlogistik einzugehen.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Alumni

„Beruflich durchstarten, aber gleichzeitig die akademische Laufbahn weiterbringen“, fasst Corinna Lehner ihre Gründe für ein Teilzeitstudium zusammen und betont: „Gerade für Akademiker-Frauen mit Kinderwunsch bietet das Teilzeitstudium eine tolle Möglichkeit, ‚etwas Zeit aufzuholen‘.“ Ihr Kommilitone Robert Justus führt außerdem an: „Ich möchte weiterhin einen Beruf ausüben, da mir ein Vollzeitstudium finanziell sehr schwerfällt und Berufserfahrung unglaublich wichtig ist.“

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit

Prof. Dr. Dr. Stefanie Steinhauser verstärkt die Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit (WIG) seit 01.11.2021 in dem Lehrgebiet „Gesundheitswirtschaft und Entrepreneurship“. „Ich freue mich wirklich sehr auf diese Aufgabe und auf die Arbeit an der OTH Amberg-Weiden“, betont Prof. Steinhauser bei ihrer Berufung.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Medizintechnik

Die MEDICA in Düsseldorf ist die weltweit größte Veranstaltung der Medizinbranche. Mit einigen Tausend Ausstellern aus mehr als 50 Nationen ist die MEDICA seit über 40 Jahren eine feste Größe im Kalender aller Experten. Ein wesentlicher Bestandteil neben der Fachmesse sind die "MEDICA Foren und Konferenzen". Das MEDICA TECH FORUM, das vom Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) durchgeführt wird, findet bereits zum 12. Mal auf der MEDICA in Düsseldorf statt. Hier präsentieren Experten des Gesundheitsmarktes aktuelle Themen aus Wirtschaft, Technologie, Wissenschaft und Politik rund um die Medizintechnik.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, 5G4Healthcare, Alumni

Mobile Notfallgeräte, die Daten in Echtzeit aus dem Krankenwagen an die Leitstelle senden, Roboter, die nicht nur unterstützen, sondern auch in Interaktion treten oder fahrerlose Transportsysteme, die den Berufsalltag des Pflegepersonals vereinfachen – der Einsatz von 5G-Technologie in der Gesundheitsversorgung bietet enormes Potential, um besonders im ländlichen Raum die Patientenversorgung deutlich zu verbessern. Die OTH Amberg-Weiden untersucht diese und weitere Möglichkeiten bereits seit Ende 2019 im Rahmen des vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur geförderten Forschungsprojekts „5G4Healthcare“. Anschauliche Einblicke in das Projekt und die konkrete Anwendung der 5G-Technologie erhielten Interessierte nun beim Online-Symposium „5G4Healthcare – Explore the change 4 healthcare“.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheit, Medizintechnik, Alumni

Innovative Hygienekonzepte zur Infektionsprävention stehen bei der Forschungsgruppe Hygiene und Medizintechnik der OTH Amberg-Weiden nicht erst seit der Corona-Pandemie im Fokus. Seit längerem arbeiten Prof. Dr. Clemens Bulitta und sein Weidener Forschungsteam zusammen mit der Firma Apollon Biotech GmbH aus Kümmersbruck an einem Verfahren zur Desinfektion von Räumen durch Trockennebel. Die Ergebnisse dieser Zusammenarbeit wurden nun erstmals veröffentlicht und auf der internationalen Konferenz für Infektionsprävention (ICPIC) vorgestellt ¬– und stießen auf großes Interesse bei dem Fachpublikum.

Beitrag lesen
Nach oben