Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

News der OTH Amberg-Weiden

| Digitales InnovationsLabor, Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Virtuelle Events | Institut für Energietechnik (IfE) GmbH

Mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung durch Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin der OTH Amberg-Weiden, und Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann ist im Februar 2021 das Digitalen InnovationsLabors (DIL) der OTH Amberg-Weiden in Neumarkt an den Start gegangen. Das DIL zielt vor allem auf die Unterstützung der regionalen Unternehmen bei der Gestaltung ihrer digitalen Transformation. Dabei richten sich die Angebote und Dienstleistungen an den Bedarfen der Wirtschaft im Raum Neumarkt aus. Mit dem Neumarkter HochschulForum ist ein neues Veranstaltungsformat ins Leben gerufen worden. Bei der digitalen Auftaktveranstaltung zeigte Prof. Dr. Markus Brautsch die Vorteile digitaler Modelle zur intrakommunalen Infrastrukturplanung in der Energiewende auf.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-KopplungInstitut für Energietechnik (IfE) GmbH

Im Rahmen der Europäischen Klimaschutzinitiative (EUKI) haben sich die Prager Technische Universität (CTU), die OTH Amberg-Weiden und die Association of Energy Service Providers (APES) in einem Projektkonsortium zusammengeschlossen, um Energieeinsparprojekte in Kommunen und Unternehmen voranzutreiben und die in Bayern und Deutschland sehr erfolgreichen Energieeffizienz-Netzwerke auch im Nachbarland Tschechien zu etablieren. Beim Auftaktworkshop des Projekts „Energy Efficiency Network – a cross-border energy consultant training“ Anfang Februar haben die Projektverantwortlichen die Idee und die Möglichkeiten des grenzüberschreitenden Projekts vorgestellt.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-KopplungInstitut für Energietechnik (IfE) GmbH

Bereits seit Jahren arbeiten die OTH Amberg-Weiden und die Stadtwerke Haßfurt im Energiesektor eng zusammen. Jetzt wird die Zusammenarbeit mit der Gründung eines EnergyLabs weiter vertieft. „Mit dem EnergyLab fördern und intensivieren wir den fachlichen Austausch auf Energieebene zwischen uns als Hochschule und den Stadtwerken auf Betreiberseite noch weiter,“ sagt Prof. Dr.-Ing. Markus Brautsch, einer der Projektverantwortlichen an der OTH Amberg-Weiden zum Projekt.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-KopplungInstitut für Energietechnik (IfE) GmbH

Kraft-Wärme-Kopplung und Wasserstofftechnologie zählen zu den wichtigsten Bausteinen einer nachhaltigen und zukunftssicheren Energieversorgung. Warum das so ist und wie beide Technologien äußerst effizient zusammenpassen, erfuhren interessierte Besucher im Rahmen der Roadshow „KWK vor Ort“ in Haßfurt.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Alumni | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-KopplungInstitut für Energietechnik (IfE) GmbH

Die Biogasbranche befindet sich im Wandel: Vom grünen Grundlasterzeuger entwickeln sich Biogasanlagen immer mehr hin zum hochflexiblen Partner der fluktuierenden Wind- und Sonnenenergie. In Zeiten der sogenannten „Dunkelflauten“ können moderne Biogasanlagen ihr zwischengespeichertes Gas verstromen und somit unser Stromnetz stabilisieren. Darüber hinaus könnten in Zukunft weitere Systemdienstleistungen von Biogasanlagen erbracht werden.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation | Institut für Energietechnik (IfE) GmbH

Überregionaler Austausch und Info über aktuelle Themen und Entwicklungen der Energiebranche – zum zweiten Mal hat das Institut für Energietechnik (IfE GmbH) an der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Amberg-Weiden zur großen Netzwerkkonferenz der Energieeffizienz-Netzwerke eingeladen. Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation wurde die Veranstaltung als hybride Konferenz abgehalten. Referenten und Teilnehmer der Podiumsdiskussion – unter ihnen auch Hubert Aiwanger, Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie – referierten aus dem Audimax der OTH in Amberg, während die rund 200 VertreterInnen der bayerischen Kommunen und Unternehmen, die aktuell in den Energieeffizienz-Netzwerken vom IfE betreut werden, digital zugeschaltet waren.

Beitrag lesen
Nach oben