Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

„Wertebündnis Bayern“: Die HAW ist dabei

| Pressemeldungen

Die Hochschule Amberg-Weiden (HAW) macht mit beim „Wertebündnis Bayern“, das am 1. März 2010 offiziell durch den Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer in München gestartet wurde. Prof. Dr. Erich Bauer, Präsident der Hochschule Amberg-Weiden, verweist darauf, dass es eine grundlegende Aufgabe der Hochschule sei, junge Menschen nicht nur zu hoch qualifizierten Fachleuten auszubilden: „Wir müssen sie dabei unterstützen, sich in der Gesellschaft zu verorten und Verantwortung zu übernehmen.“

Die HAW kann auf zahlreiche Initiativen verweisen, mit denen sie das Wertebündnis unterstützt: Die erst vor kurzem unterzeichneten Kooperationsverträge mit den Klöstern Ensdorf und Plankstetten zählen ebenso dazu wie die Veranstaltungsreihe EthikForum. Module wie Nachhaltigkeit, Wirtschaftsethik oder Technikethik sind in vielen Studiengängen fest verankert; ein Lehrbeauftragter vermittelt die Thematik an den Standorten Amberg und Weiden.

 

Das „Amberger Modell“ (hier bietet die HAW zusammen mit der Caritas ihren Studierenden an, die Studienbeiträge mit sozialen Hilfsdiensten „abzuarbeiten“), das landesweit beispielhaft ist, stärkt das Bündnis ebenso wie die enge Zusammenarbeit der Hochschule mit den Hochschulseelsorgern und den Einrichtungen der evangelischen und katholischen Erwachsenenbildung. Noch heuer wird die HAW gemeinsam mit dem „Klimabündnis“, das von städtischen und überregionalen Institutionen und Initiativen ins Leben gerufen wurde, Veranstaltungen zur Umweltthematik organisieren. Und natürlich gehört unter die Überschrift Wertebündnis auch der kontinuierliche Ausbau von Maßnahmen zur Vereinbarung von Beruf und Familie an der HAW.

 

Am „Wertebündnis Bayern - Gemeinsam stark für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene" beteiligen sich rund 60 Partner aus allen Bereichen der Gesellschaft. Vor dem Hintergrund einer sich wandelnden Gesellschaft, in der Menschen unterschiedlicher ethnischer, religiöser und sozialer Grundlagen zusammen leben, wird gerade für junge Menschen Orientierung wichtig: Sie brauchen Vorbilder und Experimentierräume, um Verantwortung für die Gemeinschaft leben zu können.

 

Nach oben