Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Entscheidungsfindung in Grenzsituationen: „Ethik und Medizin“ Thema des 6. EthikForums an der HAW

| Pressemeldungen

Medizinische Entscheidungen werden oft in Grenzsituationen getroffen: Wenn es etwa um Therapiebegrenzungen auf der Intensivstation geht, um die Frage der Wiederbelebung oder um den Wunsch eines Schwerkranken zu sterben. Nicht selten kommt es auch zu Konflikten mit gesetzlichen Bestimmungen, mit ärztlichen und pflegerischen Standesregeln oder mit persönlichen Werthaltungen der Betroffenen.

Das sechste EthikForum an der Hochschule Amberg-Weiden befasst sich am 21. April 2010 unter der Überschrift „Entscheidungsfindung in Grenzsituationen“ mit dem Thema Ethik und Medizin. Es diskutieren drei Experten, die in der täglichen beruflichen Praxis mit Grenzsituationen konfrontiert werden: Das Impulsreferat hält Prof. Dr. Volker Groß, Chefarzt der Medizinischen Klinik II am Klinikum St. Marien in Amberg und Vorsitzender der dortigen Ethik-Kommission. Mit auf dem Podium sitzen Dr. Klaus Hoffmann, Notar und Vorsitzender des Hospizvereins Amberg, und Notfallseelsorger Diakon Peter Bublitz. Prof. Dr. Bärbel Held von der Fakultät Betriebswirtschaft der HAW wird die Veranstaltung moderieren.

 

Das EthikForum möchte Denkanstöße zu Fragen der Zeit geben. Es ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der HAW mit dem Caritasverband Amberg-Sulzbach, der Katholischen Erwachsenenbildung, dem Evangelischen Bildungswerk in Amberg und der Studierendenseelsorge.

 

Tag Mittwoch, 21. April 2010

Zeit 19.30 Uhr

Ort Hochschule Amberg-Weiden

Abteilung Amberg

Kaiser-Wilhelm-Ring 23

92224 Amberg

Siemens Innovatorium

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist kostenlos.

 

Nach oben