Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Freistaat Bayern fördert den HAW-Technologiecampus mit 491.000,00 Euro

| Pressemeldungen

Der Freistaat Bayern fördert die Errichtung eines Technologiecampus der Hochschule Amberg-Weiden mit einem Betrag von 491.000,00 Euro. Das entsprechende Bewilligungsschreiben des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung Kunst erreichte die Hochschule am 2. Juli 2010. Das dem Bayerischen Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch in einem umfangreichen Antrag der Hochschule vorgelegte Konzept zur Gründung von zwei Technologiezentren an den Standorten der Hochschule in Amberg und Weiden – mit der damit möglichen Nutzung von Synergieeffekten durch die enge räumliche Anbindung an die Hochschule - wurde positiv bewertet. Die bewilligten Finanzmittel sind innerhalb eines Jahres zu verausgaben.

HAW-Präsident Prof. Dr. Erich Bauer

„Die uns von Wissenschaftsminister Dr. Heubisch zugesagte, enorme finanzielle Unterstützung unserer Initiative eines HAW-Technologiecampus ist eine überaus erfreuliche Nachricht, versetzt sie uns doch in die Lage, die Vorbereitungen für die beiden Technologiezentren der Hochschule in engem Schulterschluss mit unseren Partnern auf der kommunalen Ebene, in Wirtschaft und Politik weiter voranzubringen. Ich bedanke mich ausdrücklich im Namen der Hochschule Amberg-Weiden bei Wissenschaftsminister Dr. Heubisch für das deutliche Signal zur Verwirklichung unserer Technologiezentren“, so HAW-Präsident Prof. Dr. Erich Bauer. Staatsminister Heubisch unterstütze die Philosophie der HAW, an den beiden Hochschulorten Amberg und Weiden verstärkt den Technologietransfer zu bündeln, um damit die nördliche und mittlere Oberpfalz weiter zu stärken, betont Präsident Bauer, verbunden mit einem ebenso herzlichen Dank an Landtagsabgeordnete Petra Dettenhöfer, die als Mitglied im Landtags-Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur stets die Weiterentwicklung der HAW begleitet.

 

Für die Förderung der Vorlaufphase zur Errichtung von Technologietransferzentren an Hochschulen für angewandte Wissenschaften – Fachhochschulen in Bayern hatten sich vier Hochschulen in der Endrunde beworben. Mit den zur Verfügung stehenden Mitteln konnten vom Freistaat Bayern zwei Anträge befürwortet werden. Neben der Hochschule Amberg-Weiden wird die Hochschule Aschaffenburg unterstützt.

 

Nach oben