Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Vorträge auf der ICCHP 2010 in Wien

| Hochschulkommunikation, Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik

Im Rahmen der “International Conference on Computers Helping People with Special Needs" in Wien stellte Dipl.-Ing. (FH) Philipp Hofmann, Absolvent des Studiengangs Software-Systemtechnik (Fakultät Elektro- und Informationstechnik), die in seiner Diplomarbeit entwickelte Software "EyEditor" vor, mit der es behinderten Menschen ermöglicht wird, Texte durch Zwinkern und einfache Bewegungen in einen Computer einzugeben. In einem weiteren Vortrag präsentierte Dipl.-Ing. (FH) Matthias Söllner M.Sc. (Labor Schaltungstechnik, Fakultät Elektro- und Informationstechnik) die Möglichkeit, einen dreiachsigen Beschleunigungssensor als Eingabegerät für Behinderte zu benutzen.

Vorträge in Wien: Dipl.-Ing. (FH) Philipp Hofmann und Dipl.-Ing. (FH) Matthias Söllner M.Sc.

Die beiden Vorträge fanden bei dem internationalen Fachpublikum eine sehr positive Resonanz und wurden mit Interesse aufgenommen. Betreut wurde die Diplomarbeit von Herrn Hofmann durch Prof. Dr. Josef Pösl, unterstützt durch das Labor Schaltungstechnik (Prof. Dr. Anton Anthofer, Matthias Söllner M.Sc.).

Nach oben