Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Duales Studium an der HAW: Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung mit dem Unternehmen Gerresheimer Regensburg GmbH

| Pressemeldungen

Die Hochschule Amberg-Weiden unterzeichnete am 20. Oktober 2010 mit dem Unternehmen Gerresheimer Regensburg GmbH eine Kooperationsvereinbarung für ein Verbundstudium im Studiengang Kunststofftechnik mit Beginn im Jahr 2011, mit begleitender Ausbildung bei Gerresheimer zum/zur Verfahrensmechaniker(in) für Kunststoff- und Kautschuktechnik. Ziel dieses Verbundmodells ist, dass die Teilnehmer innerhalb von viereinhalb Jahren sowohl den Studiengang Kunststofftechnik in der Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik der Hochschule in Amberg als auch den Ausbildungsberuf bei Gerresheimer absolvieren.

Von links: Prof. Dipl.-Ing. Joachim Hummich (Hochschule Amberg-Weiden, Studiengangsleiter Kunststofftechnik), Präsident Prof. Dr. Erich Bauer (Hochschule Amberg-Weiden), Carmen Kullmann (Gerresheimer), Geschäftsführer Dipl.-Ing. Manfred Baumann (Gerresheimer) und Prokurist Lothar Haas-Hohenberger (Gerresheimer).

Die Ausbildung bei der Gerresheimer Regensburg GmbH beginnt jeweils am 1. Juli jeden Jahres, und umfasst bis zum Berufsabschluss drei Jahre, also eine Ausbildungszeit von insgesamt 36 Monaten im Betrieb. Die erste Ausbildungsphase im Unternehmen beträgt damit vor Beginn des Hochschulstudiums 15 Monate. Die Aufnahme des Studiums der Kunststofftechnik beginnt am 1. Oktober (zum Wintersemester) des darauf folgenden Jahres an der Hochschule Amberg-Weiden in Amberg. Die weiteren Ausbildungs- und Studienzeiten sind in der Folge so miteinander verzahnt, dass der Erwerb beider Abschlüsse in der vorgesehenen Zeit von viereinhalb Jahren möglich ist. Nach sieben Semestern schließt das Studium der Kunststofftechnik dann mit dem „Bachelor of Engineering“ ab.

Nach oben