Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Softwareeinsatz im durchgängigen Innovationsprozess

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen

In sich immer schneller verändernden Märkten ist die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens der Schlüssel zum Erfolg. Nur Unternehmen, die in der Lage sind, schnell die richtigen Innovationen auf den Markt zu bringen, werden überleben. Im Rahmen der Vorlesung „Technologie- und Innovationsmanagement“ von Prof. Dr. Franz Magerl (Dekan Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen) stellte das Unternehmen XWS Cross Wide Solutions aus Regensburg die Innovationssoftware IntraPRO INNOVATION vor. Im Rahmen des zweistündigen Vortrags wurden von Herrn Raffaele Antonucci und Herrn Dr. Josef Hechberger die theoretischen Grundlagen eines durchgängigen Innovationsprozesses aufgezeigt.

Prof. Dr. Franz Magerl (rechts) mit den Referenten Dr. Josef Hechberger und Raffaele Antonucci

Der durchgängige Innovationsprozess reicht von der Ideenfindung über ein systematisches Management der Innovationsprojekte bis hin zu einer erfolgreichen Markteinführung. Basierend auf dem klassischen Innovationsprozess wurden diese Schritte exemplarisch mit einer professionellen Software abgebildet. Mit dieser Vorgehensweise kann das Innovationsmanagement strukturiert und systematisiert werden. Es beschleunigt den Prozess und stellt sicher, dass ein aufeinander abgestimmter Markteintritt der Innovationen erfolgt.

 

Damit besteht die Möglichkeit, das Innovationsmanagement zu systematisieren, zu steuern und damit die Voraussetzungen für einen schnellen und erfolgreichen Markteintritt der Produkte bzw. Dienstleistungen zu schaffen – unabhängig von der Branche oder Unternehmensgröße – und vor allem mit einer größtmöglichen Absicherung der Investitionsentscheidungen durch ein durchgängiges Innovationscontrolling. Die anschließend – sehr engagiert – geführte Diskussionsrunde mit den Studierenden zeigte den Vortragenden auf, dass sie mit dem Ansatz eines softwaregestützten Innovationsprozesses das Zielpublikum erreichen, überzeugen und motivieren konnten.

 

Nach oben