Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Forschungsprojekt „System KLIMAKTIV“ für die ganzheitliche Gebäudesanierung: Vorstellung der Ergebnisse

| Pressemeldungen

Unter Leitung durch Prof. Dr.-Ing. Markus Brautsch und Dipl.-Ing. (FH) Markus Fellner (Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik) wurde an der Hochschule in Amberg im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie ein Forschungsprojekt mit dem Titel „System KLIMAKTIV“ bearbeitet.

In diesem Projekt wurde mit einem Partner aus der Wirtschaft, dem Unternehmen bad & heizung Schimmel GmbH in Hof, ein Dienstleistungs-Paket entwickelt, das die ganzheitliche bauliche und anlagentechnische Sanierung von Gebäuden ermöglicht. Im Unterschied zu anderen Methoden entstanden im „System KLIMAKTIV“ praxisorientierte Berechnungsverfahren, die der Ausführung und Dimensionierung einer baulichen Sanierung und anlagentechnischen Modernisierung zu Grunde gelegt werden können. So werden etwa über eine wissenschaftliche Wissensplattform im Zuge der Vollkostenrechnung (mit CO2-Bilanzierung und Analyse von Kostenpaketen) die Unterschiede von Anlagensystemen dargestellt. Aus dem Ergebnis einer baulichen Sanierung kann dann der Heizenergiebedarf in Stufen unterteilt werden, mit darauf folgender Auslegung eines Heizsystems.

 

Die Ergebnisse des Projekts „System KLIMAKTIV“ werden zusammen mit dem Projektpartner bad & heizung Schimmel GmbH in einem Pressegespräch vorgestellt:

 

 

Tag Donnerstag, 17. März 2011

Zeit 10.00 Uhr

Ort Hochschule Amberg-Weiden

Abteilung Amberg

Kaiser-Wilhelm-Ring 23

92224 Amberg

Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik

Labor Thermodynamik/Wärme- und Stoffübertragung (B 63, Erdgeschoss)

 

Nach oben