Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

„Energy4Kids“ lockte viele Kinder in die HAW

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik

„Wie kommt der Strom in die Steckdose?“ - eine Frage, für die sich offensichtlich viele Mädchen und Buben interessieren, denn die gleichnamige Auftaktveranstaltung zur Reihe „Energy4Kids“ stieß an der HAW in Amberg auf große Resonanz. Organisiert wird „Energy4Kids“ von der Hochschule Amberg-Weiden und den Stadtwerken Amberg. Prof. Dr. Franz Bischof, Dekan der Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik, und Dr. Stephan Prechtl, Geschäftsführer der Stadtwerke Amberg, begrüßten die jungen Besucher im Siemens Innovatorium.

Energy4Kids an der HAW in Amberg

Prof. Dr. Stefan Beer erläuterte, woraus Strom gemacht und wie er transportiert wird, und Prof. Dr. Peter Urban erklärte, wie ein Golf Car mit Brennstoffzellen betrieben werden kann. Beide Professoren hatten im Anschluss Fragen über Fragen zu beantworten. „Energy4Kids“ wird am 14. April 2011 um 15.00 Uhr in den Stadtwerken Amberg, Gasfabrikstraße, fortgesetzt: Hier können die Kinder Strom selbst erzeugen und in einer Führung die Stadtwerke genauer kennen lernen.

 

Mehr Infos unter: www.energy4kids-info.de

 

Nach oben