Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Kooperationsvereinbarung HAW - Bayerischer Rundfunk mit Leben erfüllt

| Pressemeldungen

Der Bayerische Rundfunk (BR) - Fernsehproduktion - und die Hochschule Amberg-Weiden (HAW) - Studiengang Medientechnik und Medienproduktion (Fakultät Elektro- und Informationstechnik) – unterzeichneten im Januar 2010 eine Kooperationsvereinbarung, in der eine enge Zusammenarbeit beschlossen wurde. Dieses Ziel wurde gleich im Anschluss an die Vereinbarung mit Leben erfüllt. So konnten im Zeitraum von Februar 2010 bis Mai 2011 insbesondere die folgenden gemeinsamen Aktivitäten zwischen der Hochschule Amberg-Weiden und dem Bayerischen Rundfunk realisiert werden, getragen von Seiten des Bayerischen Rundfunks von Dr. Elmar Hergenröder, Leiter Fachbereich Ton, und an der HAW durch Stefan Breunig, Labormeister im Multimedialabor:

■ Praktika von Studierenden und Mitarbeitern

 

Studierende der Medienproduktion und Medientechnik führen regelmäßig praktische Studiensemester beim Bayerischen Rundfunk (Fernsehproduktion) in München durch, mit Mitarbeit etwa in der Produktions- und Aufnahmeleitung oder in der Tontechnik. Begleitend realisierte Labormeister Stefan Breunig (HAW) aus der Medientechnik einen Gastaufenthalt beim BR im Bereich Kamera und Lichttechnik, um sein Fachwissen für die Weitergabe an die Studierenden zu vertiefen. Zusätzlich sind Studierende der HAW als unterstützende Hilfskräfte beim Bayerischen Fernsehen etwa bei Produktionen im Außendienst tätig.

 

■ Bachelor- und Masterarbeiten

 

Bachelor- und Masterarbeiten von Studierenden der Hochschule Amberg-Weiden wurden beim Bayerischen Fernsehen etwa zu den Themengebieten „Optimierung der Audio- und Video-Synchronisation“ oder „Einbindung eines Video-Effekt-Platzes in die Produktionsumgebung“ bearbeitet. Die Absolventinnen und Absolventen berichten dabei über die Ergebnisse ihrer Arbeiten beim Bayerischen Rundfunk (Fernsehproduktion).

 

 

HAW-Präsident Prof. Dr. Erich Bauer: „Der Wissenstransfer zwischen den beiden Partnern ist eine win-win-Situation zum beiderseitigen Vorteil. So bringen Mitarbeiter und Studierende der HAW ihr Know-how aus dem Lehr- und Studienbetrieb beim BR ein, und die HAW profitiert durch den interaktiven Austausch von Produktionsexperten des BR mit den Studierenden, die dabei wichtige Praxiserfahrungen sammeln, verbunden mit einer gezielten Vorbereitung auf die spätere Berufswelt“.

 

Nach oben