Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Vorträge im Patentingenieurwesen: PatBase und STN LIS

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik

Im Patentingenieurwesen sind zwei Gastvorträge angeboten worden: Jorge Stegemann von der Minesoft LtD (Training und Vertrieb) führte auf Einladung von Prof. Dr. Ursula Versch Studierende in die Nutzung der Patentdatenbank PatBase ein. Norbert Herrlich vom STN-Beratungszentrum Süd (Technical Data Service) führte in das „STN Library and Information Science (LIS) Training Program“ ein.

Referenten Jorge Stegemann ...

...und Norbert Herrlich

Jorge Stegemann stellte im Vortrag auch die statistischen Analysemöglichkeiten von PatBase vor. Patbase, seit 2003 als Recherchewerkzeug auf dem Markt, bietet 38,5 Millionen Patentfamilien, über 16 Millionen Volltexte und über 8 Millionen asiatische Volltexte im Original an und wird vor allem von Rechercheuren, Patentingenieuren, Patentanwälten, Forschungsinstituten, Infobrokern, Beratern, R & D oder Lizenzabteilungen genutzt. 

Norbert Herrlich präsentierte das „STN Library and Information Science (LIS) Training Program”. STN International ist ein weltweit führender Online-Service für Forschungs- und Patentinformation. Über die Kontakte von Prof. Dr. Ursula Versch zu STN kann die HAW im Studiengang Patentingenieurwesen erstmals seit dem Wintersemester 2011/2012 das „STN Library and Information Science(LIS) Training Program“ nutzen. Dadurch steht den Studierenden und Dozenten eine Reihe von interessanten Datenbanken aus den Bereichen Chemie und Patente in der Lehre kostenfrei zur Verfügung. Außerdem wurde in diesem Semester zum ersten Mal das SSW-Fach „STN - Basis- und Aufbauseminar, inklusive Patent- und Wettbewerbsanalyse“ angeboten, das von Dipl.-Ing. Norbert Herrlich gehalten wurde. Das STN LIS Training Programm bringt Studierenden die einzigartigen Inhalte und Funktionen von STN näher, lehrt die wichtigsten Suchbefehle, vermittelt Einblicke in allgemeine Recherchestrategien in Wissenschaft und Technik (einschließlich Patentrecherchen) und stellt zugehörige Analyse-Werkzeuge vor (vgl. hierzu www.fiz-karlsruhe.de).

Nach oben