Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Bürgerkulturpreis für das Projekt „Bürgerskulptur“

| Hochschulkommunikation, Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik

Der „Oscar für das Ehrenamt“ wurde an zehn bayerische Initiativen verliehen. Der Anerkennungspreis ging an das Projekt „Bürgerskulptur“ in Amberg. Beteiligt am Projekt sind Studierende des Studiengangs Medienproduktion und Medientechnik (Fakultät Elektro- und Informationstechnik) unter Leitung von Prof. Dr. Dieter Meiller.

Verleihung des Bürgerkulturpreises (Foto: Rolf Poss)


Die Bürgerskulptur ist eine begehbare Kugel, die mit künstlerisch gestalteten Bronzeplatten bestückt ist. Erdacht wurde sie vom Künstlerpaar Hanna Regina Uber und Robert Diem. Jede Bürgerin und jeder Bürger, die Interesse hatten, konnten eine Wachsplatte erwerben und nach eigenen Vorstellungen gestalten. Davon fertigen die Künstler dann einen Bronzeabguss an, und montieren ihn auf der Kugel. Wenn sie fertig ist, wird sie auf dem Platz vor dem Bahnhof in Amberg aufgestellt. Die Bürgerskulptur wird eine virtuelle Entsprechung auf der Bürgerskulptur-Webseite besitzen, die derzeit von Studierenden der Medienproduktion und Medientechnik der Hochschule Amberg-Weiden unter Leitung von Prof. Dr. Meiller entworfen wird. Auf dieser wird sich eine interaktive 3D-Darstellung der Kugel befinden. Sie ist drehbar und bietet eine Suchfunktion für die einzelnen Platten. Klickt man auf ein Segment, öffnet sich eine große Ansicht der gesuchten Bronzeplatte.

Das Foto zeigt von links nach rechts: Wolfgang Dersch (Kulturreferent der Stadt Amberg), Robert Diem und Hanna Regina Uber (Künstler), Wolfgang Dandorfer (Oberbürgermeister der Stadt Amberg), Heinz Donhauser (MdL), Patricia Bombik (Studentin der Medienproduktion und Medientechnik), Barbara Stamm (Präsidentin des Bayerischen Landtags) und Prof. Dr. Dieter Meiller (Studiengangsbetreuer Medienproduktion und Medientechnik).

Nach oben