Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

HIS-Studienqualitätsmonitor 2011: Befragung der HAW-Studierenden mit positivem Ergebnis

| Pressemeldungen

Die HIS Hochschul-Informations-System GmbH (Hannover, www.his.de) führt jährlich in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Hochschulforschung der Universität Konstanz eine Online-Befragung von Studierenden an den deutschen Hochschulen in Form eines Studienqualitätsmonitors durch. Im Laufe des Sommersemesters 2011 erfolgte für die Erstellung des Studienqualitätsmonitors 2011 daher eine erneute Befragung von Studierenden in Deutschland. Die Ergebnisse wurden im Dezember 2011 veröffentlicht. Von der Hochschule Amberg-Weiden haben auf die gestellten Fragen 169 Studierende geantwortet. Die Befragungsergebnisse ergeben für die Hochschule Amberg-Weiden ein sehr positives Bild:

■ Betreuungssituation durch die Lehrenden

 

Kriterien wie Kontaktmöglichkeiten zu den Professorinnen und Professoren auch außerhalb der Sprechstunden, die Erreichbarkeit in den Sprechstunden oder das Engagement für die Studierenden werden von den befragten Studentinnen und Studenten mit einem Anteil von 70 % bis 85 % als sehr gut und gut bewertet. Auch mit der Qualität der Beratung, mit dem Service der Studentenkanzlei und des Prüfungsamtes bis hin zu den Fakultätsverwaltungen zeigten sich die Studierenden sehr zufrieden oder zufrieden. Diese Werte fallen weit positiver als im Schnitt der deutschen Hochschulen aus.

 

■ Lehrangebot

 

Mit der fachlichen Qualität der Lehrveranstaltungen zeigten sich die befragten Studierenden mit 80 % als sehr zufrieden oder zufrieden. Sehr positiv eingeschätzt werden auch die zeitliche Koordination der Lehrveranstaltungen, die Teilnahmemöglichkeiten an Pflichtveranstaltungen, die Nutzung audiovisueller Medien bzw. Multimediaprogrammen in Lehrveranstaltungen und die Betreuung in Tutorien. Die Studierenden sehen auch die Förderung der Teamfähigkeit im Studium als sehr ausgeprägt an. Als sehr wichtig werden sowohl der Praxis- als auch der Forschungsbezug in den Lehrveranstaltungen bewertet, verbunden mit der Möglichkeit, als Studierende in Forschungsprojekte der Hochschule eingebunden zu werden.

 

■ Sachliche und räumliche Ausstattung der HAW

 

Die hohe Zufriedenheit gilt auch für die sachliche und räumliche Ausstattung in den Studiengängen, gerade mit Blick auf die Bauinvestitionen am Hochschulstandort Weiden, die EDV-Ausstattung (einschließlich Verfügbarkeit von EDV-Arbeitsplätzen und Öffnungszeiten der EDV-Pools) und die Bibliotheken in Amberg und Weiden, die beide 24 Stunden rund um die Uhr geöffnet sind. Insgesamt haben die Studierenden mit 85 % eine hohe bis sehr hohe Zufriedenheit mit den Rahmenbedingungen des Studiums. Keiner der Befragten möchte sein Studium an der Hochschule Amberg-Weiden aufgeben, ebenso steht ein Studienfachwechsel bei 93 % der befragten Studierenden nicht zur Diskussion. Die Wohnsituation in Amberg und Weiden wird von den befragten Studierenden, nicht zuletzt aufgrund der in den letzten Jahren geschaffenen zusätzlichen Kapazitäten in Studierendenwohnheimen, ebenso sehr positiv beurteilt.

 

„Das erneute, positive Ergebnis des Studienqualitätsmonitors 2011 von Seiten der Hochschul-Informations-System GmbH in Hannover und der Universität Konstanz ist ein Ausdruck unserer erfolgreichen Positionierung in der deutschen Hochschullandschaft, und ein Beleg dafür, dass der optimale Service für die Studierenden an der Hochschule Amberg-Weiden ein wichtiger Erfolgsfaktor ist. Unser Profil, die Ausstattung und die sehr guten Studienbedingungen an der Hochschule Amberg-Weiden haben im aktuellen Qualitätsmonitor im Zuge der Befragung unserer Studentinnen und Studenten eine Bestätigung gefunden“, so Prof. Dr. Erich Bauer, Präsident der Hochschule Amberg-Weiden.

 

Nach oben