Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Gastvortrag in der Kunststofftechnik

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik

Dr. Vielsack, Senior Project Manager bei der KRAIBURG TPE GmbH & Co. KG im oberbayerischen Waldkraiburg, folgte einer Einladung von Prof. Dr.-Ing. Tim Jüntgen (Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik), und referierte im Rahmen der Vorlesung „Grundlagen der Kunststofftechnik“ im Studiengang Kunststofftechnik zum Thema „Thermoplastische Elastomere“.

TPE-Granulat von KRAIBURG


Thermoplastische Elastomere - kurz TPE - sind eine mittlerweile eigenständige Kunststoffgruppe neben den Thermoplasten, Elastomeren und Duroplasten. TPE kombinieren die elastischen Werkstoffeigenschaften von Gummiprodukten mit den Verarbeitungsvorteilen von thermoplastischen Kunststofferzeugnissen. TPE-Produkte finden sich heutzutage in nahezu allen Bereichen des täglichen Lebens, z. B. in Form von Dichtungs- und Dämpfungselementen (Fensterdichtungen ...), Spielzeug- und hochwertigen Sportartikeln (Schuhsohlen, Ski-Bindungen ...), Medienleitungen (Kraftstoff-, Brems-, Kühlwasserleitungen ...), Kabelummantelungen und Medizintechnikprodukten sowie insbesondere auch als Haptik-Elemente bei diversen Griffumspritzungen (z. B. Getränkekisten, Schraubendreher, Rasierer, Zahnbürsten). Herr Dr. Vielsack erläuterte den Studierenden des 3. Semesters anschaulich und ausführlich die Grundlagen, Eigenschaften und Anwendungsfelder rund um die unterschiedlichen TPE-Klassen und Typen.

Nach oben