Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

MTM-Ausbildung an der HAW

| Hochschulkommunikation, Wirtschaftsingenieurwesen

Die vorlesungsfreie Zeit nutzten 21 Studierende der HAW, um sich unter der fachkundigen Anleitung von Herrn Heinz Heindl (Instruktor der Deutschen MTM-Gesellschaft) mit der Prozessbeschreibung mittels MTM-1 und des Universellen Analysiersystems (UAS) vertraut zu machen. „Kein Zuckerschlecken“, wie Prof. Ulrich Müller (Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen) betont, der das Ausbildungsprogramm an der HAW initiiert hat und seit mehreren Jahren begleitet.

MTM-Ausbildung: Prof. Ulrich Müller (rechts), Heinz Heindl (3. von rechts)


Die Studierenden werden nicht nur über 2 Wochen ganztägig geschult, sondern müssen ihr Wissen in 2 Prüfungen unter Beweis stellen. Inzwischen haben mehr als 100 Studierende diese Zusatzqualifikation durchlaufen, die es erlaubt, Fertigungsprozesse mit Hilfe einer normierten Methodik zu beschreiben. Besonders stolz ist Prof. Müller darauf, dass an der HAW auch weitere ergänzende Qualifikationen erworben werden können. So findet im Sommer der nächste Kurs statt, um den Umgang mit dem Ergonomic Assessment Worksheet (EAWS), einer Methode zur Ergonomiebewertung, zu erlernen. Abgerundet wird das Gesamtpaket mit einem bislang exklusiv an der HAW zu erwerbenden Abschluss zum MTM-Junior Industrial Engineer.

Nach oben