Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Semesterfahrt: „Heidelberg entdecken“

| Hochschulkommunikation

Bereits zum 15. Mal organisierte die HAW-Seelsorge eine Semesterfahrt: „Heidelberg entdecken“ war das Motto des Wochenendes vom 21. bis 22. April 2012. Je zwölf Studierende aus Amberg und Weiden erlebten eine spannende Städtetour mit hohem Bildungs- und Erlebniswert. Ein bunter Mix aus Kultur, Information, Spiritualität und Geselligkeit ist das Markenzeichen der Veranstaltungsreihe.

Die Exkursionsgruppe in Mannheim

Da Heidelberg mit dem Gründungsjahr 1386 die älteste deutsche Hochschule in seinen Mauern birgt, stand nach dem Mittagessen im historischen Zeughaus eine Führung durch die historischen Universitätstrakte an. Klaus Hirn und Dr. Markus Lommer begleiteten dann die Besuchergruppe durch die Altstadt (einschließlich Orgelvorführung in der Heilig-Geist-Kirche) zum Heidelberger Schloss. Dort ist unter anderem das Deutsche Apothekenmuseum untergebracht. Nach einem geselligen Abend begann der Sonntag in der Universitätskirche St. Peter. Dort fand de festliche Semesteranfangsgottesdienst der Heidelberger ESG statt, gestaltet unter anderem von einem mitreißenden Gospelchor („Spirited Voices“, Karlsruhe) und dem Badener Landesbischof Dr. Ulrich Fischer. Der Nachmittag war der Besichtigung des "Technoseums" in der Nachbarstadt Mannheim gewidmet: Als eines der drei größten deutschen Technik-Museen erlaubt es durch die Begegnung mit einer Fülle originaler Werkstätten, Manufakturen und Maschinen, durch Experimente, Info- und Medienstationen und vielen weiteren Attraktionen eine eindrucksvolle Zeitreise durch die rasante Entwicklung technischer Arbeits- und Produktionsmethoden vom Mittelalter bis in die Gegenwart.

Nächstes Ziel der „Entdecker-Reisen“ von KHG und ESG an der HAW Amberg-Weiden wird im Wintersemester 2012/2013 Göttingen sein, organisiert vom neuen evangelischen Hochschulpfarrer in Weiden, Hans-Martin Meuß.

Nach oben