Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Mentoring-Programm „marie“: Kooperationsvereinbarung

| Hochschulkommunikation, Zentrum für Gender und Diversity

Im Rahmen des Mentoring-Programms „marie“ kam eine erste Kooperationsvereinbarung mit dem Kepler-Gymnasium Weiden zustande. Schulleiter OStD Rolf Anderlik lud auf dieser Basis zwei Studentinnen der Studiengänge „Medizintechnik“ und „Sprachen, Management und Technologie“ ein, um Schülerinnen die beiden Studiengänge näher zu bringen.

Stellvertretender Schulleiter StD Georg Singer hatte in den Filmsaal des Gymnasiums eingeladen, und leitete nach seiner Begrüßung an Franziska Zaremba (Sprachen, Management und Technologie) und Karina Schuller (Medizintechnik) über, die ihre Studiengänge vorstellten, mit anschliessender Fragerunde der 16 teilnehmenden Schülerinnen. Als nächstes steht ein Workshop für die Schülerinnen an der Hochschule an, für erste Kontakte zwischen Mentorinnen und Mentees.

Grundsätzliches Ziel des Mentoring-Programms „marie“ ist es, Schülerinnen der Oberstufe, die Interesse an einem MINT-Studienfach haben, durch eine Studentin dieses Fachs zu betreuen. Studentinnen können dabei gezielt Einblick in den Ablauf des Studiums geben, sich über notwendige Voraussetzungen für das Studium informieren und Erfahrungen sowie Tipps an die Schülerinnen weitergeben.

Nach oben