Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Medizintechnik: Exkursion zum Klinikum Weiden

| Hochschulkommunikation, Medizintechnik

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Strahlenphysik“ bei Prof. Dr. Ralf Ringler (Studiengang Medizintechnik) besuchten Studierende des zweiten Semesters das Klinikum Weiden. Ziel war die Vorstellung des organisatorischen Aufbaus des Klinikums, verbunden mit einem Einblick in den klinischen Alltag eines Medizintechnikers.

Nach Empfang und Begrüßung durch den Ärztlichen Direktor des Klinikums, Dr. med. Manfred Hausel, wurde den Studierenden zunächst ein Überblick über die Organisation und Struktur der Kliniken Nordoberpfalz AG gegeben. In einer übersichtlichen Darstellung zeigte Dr. Hausel die Entwicklung des Klinikums Weiden und den Konsolidierungsprozess mit den umliegenden Krankenhäusern zur Aktiengesellschaft in der heutigen Form auf. Die zahlreichen Kooperationen ermöglichen dem Klinikum, das entsprechende Fachwissen zu sichern und qualifiziertes Personal zu beschäftigten.

Im Anschluss erhielten die Studierenden durch Dipl.-Ing. Georg Schmauß (Leiter der Abteilung Technik) einen Einblick in den Bereich Einkauf von Medizinprodukten. Wichtig sind neben den technischen Aspekten von Medizinprodukten auch Wartung und Service der Anlagen. Erst wenn das Gesamtpaket harmoniert, kann der Auftrag zur Beschaffung und Installation erteilt werden. Abgerundet wurde der Besuch des Klinikums mit der Vorstellung der Abteilung Medizintechnik. Herr Juan Vilas, Leiter der Medizintechnik, erläuterte den Studierenden den Alltag eines Medizintechnikers sowie das Medizinproduktegesetz (MPG) und die dazugehörige Betreiberverordnung (MPBetreibV). Neben fundierten technischen und physikalischen Kenntnissen muss ein Medizintechniker auch über profunde Kenntnisse im Bereich der gesetzlichen Regelungen verfügen. Einweisungen, Unterweisungen, Geräteführerschein, MTK, STK und viele weitere Schlagworte sind für den Medizintechniker selbstverständliche Begriffe.

Nach oben