Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

5th Information Retrieval Facility Conference in Wien

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Patentingenieurwesen

Prof. Dr. Ursula Versch (Studiengang Patentingenieurwesen) hat an der 5th Information Retrieval Facility Conference in Wien teilgenommen, und traf dort Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Tannebaum, Absolvent des Studiengangs Patentingenieurwesen der HAW, jetzt Patentprofessional und Doktorand an der TU Wien in der Fakultät für Informatik.

Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Tannebaum und Prof. Dr. Ursula Versch

Wolfgang Tannebaum hatte 2006 sein Diplom an der Hochschule Amberg-Weiden abgelegt, und ist seitdem in der Patentabteilung von W & H Austria, Hersteller von zahnmedizinischen Übertragungsinstrumenten und Geräten, in Salzburg tätig. Bei der 5. IRF hielt der Absolvent einen Vortrag zum Thema „Analyzing Query Logs of USPTO examiners to identify useful Query Terms in Patent Documents“.

Die IRF-Konferenz ist eine Plattform, die Forschung im Information Retrieval (IR) voranbringt und den Wissenstransfers zwischen Wissenschaft und Industrie erleichtert. Die Forschungen von Wolfgang Tannebaum beziehen sich auf das Patentinformationsretrieval, speziell in der automatischen Erweiterung von Suchanfragen während der Gestaltung und Ausformulierung.

Nach oben