Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Drei von vier Sternen für die Hochschulbibliothek Amberg-Weiden

| Pressemeldungen

Bereits zum dritten Mal beteiligte sich die Bibliothek der Hochschule Amberg-Weiden am BIX, einem bundesweiten und freiwilligen Leistungsvergleich von Bibliotheken – wieder mit gutem Erfolg. Die Gesamtwertung ergab drei von vier möglichen Sternen!

HAW-Bibliothek in Weiden

Der BIX ermittelt die Leistungsfähigkeit von Bibliotheken in den Disziplinen Angebot, Nutzung, Effizienz und Entwicklung. Er dient dazu, die eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen und Verbesserungspotentiale zu entdecken. Neu ist die Abkehr vom bisherigen Ranking, da die bisherige Rangermittlung entfällt. Stattdessen vergibt das Bibliotheksrating künftig für jede der vier Disziplinen Ergebnisgruppen von der Schluss- und Mittelgruppe bis zur Top-Gruppe, die in goldgelber Farbe glänzt, mit der HAW-Bibliothek auf einem Platz unter den Top Five, als Standortbestimmung im Vergleich zu anderen Bibliotheken der Sparte. Dies belegt die kontinuierliche und über Jahre hinweg gute Leistung, die die Hochschulbibliothek durch hervorragende Platzierungen unter Beweis stellte und stellt.

 

Die HAW-Bibliothek erreichte wie bereits 2011 sowohl beim Angebotsspektrum als auch der Effizienz die Goldgruppe, und wurde in den zwei weiteren Disziplinen im Mittelfeld bewertet. Ausschlaggebend für die Topplatzierung bei den Angeboten waren neben der 24-Stunden-Öffnung die vergleichsweise hohen Ausgaben für elektronische Medien und für die beschaffte Literatur pro Benutzer. Die sehr gute Bewertung der Effizienz zeigt, dass die Bibliothek ihre Aufgaben mit verhältnismäßig wenig Personal bewältigt und dieses gewinnbringend einsetzt. Im Endergebnis wurden damit drei von vier Sternen erreicht.

 

“Dies ist umso erfreulicher, da die Bibliothek Weiden im vergangenen Jahr umgebaut wurde und erst zum Oktober 2011 nach einem Ausnahmezustand im Provisorium die neuen Räumlichkeiten beziehen konnte“, so Bibliotheksleiterin Christina Michel. Die Hochschulbibliothek investiert dieses Jahr vor allem in eine Verbesserung und Modernisierung ihrer Infrastruktur. Der gesamte Pool an Benutzer-PCs wurde durch neue und leistungsfähige Geräte ersetzt. Für Benutzerschulungen setzt die Bibliothek künftig Aktivboards ein. Darüber hinaus steht in Amberg seit kurzem ein neuer Buchscanner zur Verfügung, der kostenlose Scans auf USB-Sticks, Tablet-PCs und Smartphones ermöglicht.

 

Die Gesamtergebnisse aller 346 teilnehmenden Bibliotheken am BIX sind zu finden unter www.bix-bibliotheksindex.de

 

Nach oben