Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

ESF-Förderprojekt „Service4KMU“ in vollem Gange

| Hochschulkommunikation

Das Förderprojekt des Europäischen Sozialfonds, welches Herr Prof. Dr. Strassl und Herr Prof. Dr. Schicker (Fakultät Betriebswirtschaft) für die Hochschule gewinnen konnten befindet sich mitten in der Durchführung. Am vergangenen Freitag fand das erste, an den Bedürfnissen der Projektpartner ausgerichtete, Training zur Professionalisierung industrieller Dienstleistungen statt.

Die Projektpartner, die sich aus kleinen und mittelständischen Energieunternehmen aus der Region zusammensetzen, konnten in den Modulen „Service Strategien entwickeln“ und „Geschäftsmodelle im Service entwickeln und bewerten (Business Models)“ die Basis für ein erfolgreiches Servicegeschäft erlernen. Die drei Folgetrainings, die sich in sechs Lernmodulen mit der Service Strategie und der Entwicklung und Vermarktung von Services beschäftigen, werden in den nächsten zwölf Monaten stattfinden. Bei den teilnehmenden Projektpartnern handelt es sich um die Stadtwerke Cham und Mühldorf am Inn sowie die Iliotec Solar GmbH, Grammer Solar, die Schmack Biogas Service GmbH und MDZ. Die angebotenen Trainingsmodule wurden spezifisch auf die Servicereife der teilnehmenden Unternehmen zugeschnitten. Dafür wurde zunächst der Reifegrad industrieller Dienstleistungen der einzelnen Unternehmen ermittelt, um daraus Trainings abzuleiten. Unterstützung bei der Durchführung der Trainings erhielten die Professoren von den beiden wissenschaftlichen Mitarbeitern B.A. Cornelia Röhricht und M.A. Jens Borchardt, sowie durch den Projektträger, die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb).

Nach oben